Tropfen für Tropfen sommerlichen Regens zerbirst an schwarzem Asphalt.
Die Teerdecke ist so heiß, dass ein Teil des Regens sofort verdampft und sich wieder seinen Weg in die Wolken sucht.
Immer und immer schneller fallen sie rotationssymmetrischen Gebilde herab auf die Erde.
Zu dunkelgrauen Flächen verdichtete Wolken dämpfen das helle Licht der sonst so grellen Sonne.
Der Duft feuchter Erde mischt sich unter die Abgase der vorbeifahrenden Autos.
Von Ferne tönt das Prasseln unzähliger Tropfen auf aufgespannte Regenschirme.
Dann wird es plötzlich still, bis die den Schauer abwartenden Vögel wieder zu zwitschern beginnen.

Kommentare

  • Author Portrait

    Toll geschrieben! :)

  • Author Portrait

    Schöne Momentaufnahme! :)

  • Author Portrait

    Ein sehr schöner, hochwertiger Text! :-)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media