Verbrennungsvorgang mit Lichterscheinung


"Oh mein Gott! Was ist denn mit dir passiert!" Panisch besorgt und gleichzeitig herzklopfend entsetzt zog er seine Frau hastig in das gemeinsame Haus. Ihr hübsches Gesicht rußgeschwärzt, die hellblonden Haare nurmehr aschgrau und völlig zerwühlt. Kurz hatte er gemeint, sie wären sogar angesengt gewesen. Aber das würde er erst nachher genauer untersuchen.
"D..., das ..., das Feuer ...", stotterte seine sonst so stilvolle, elegant gekleidete Frau und bebte dabei wie Espenlaub am ganzen Leib. Blicklos torkelte sie in ihrem angekokelten schwarzen Catsuit noch einen Schritt in Richtung Wohnzimmer.
Reflexartig fing er seine Frau auf, die wie ein nasser Sack dem Boden zuschwebte. "Schsch", flüsterte er leise in ihre nach giftigem Rauch stinkenden Haare. Fest drückte er sie an seinen Oberkörper. Zu fest.
Auch er zitterte am ganzen Körper. Jegliche liebevolle Zärtlichkeit war aus seinen durchtrainierten Armen gewichen, nachdem sich die Angst um seine geliebte Frau rasend schnell, gierig und eiskalt bis in die letzte Zelle seines Körpers gefressen hatte. Kraftvoll hob er seinen Sonnenschein hoch und trug sie in das gemeinsame Schlafzimmer.
Doch er schaffte es nicht, sie in das weiche Wasserbett zu legen. Zu tief saß der Schock, dass diesmal sie die Getötete hätte sein können.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media