Ich vermisse den Klang deiner Stimme!
Ich vermisse dein Lächeln!
Ich vermisse den zärtlichen Blick deiner Augen!
Ich vermisse die Falten auf deiner Stirn, wenn du nachdenkst!
Ich vermisse deine Fragen, wenn die Welt dir ein Rätsel ist!
Ich vermisse deine Stille, wenn du neben mir sitzt!
Ich vermisse dein Lachen, wenn du dich freust!
Ich vermisse deine Hand, wenn sie nach meiner greift!
Ich vermisse deine Arme, wenn sie sich um mich legen!
Ich vermisse deine Lippen, wenn sie sich auf meine legen!
Ich vermisse deinen Geruch, wenn mein Kopf an deiner Brust ruht!
Ich vermisse dein Wärme, wenn du neben mir liegst!
Ich vermisse deine Stimme, wenn sie zu mir spricht.

Ich vermisse all diese Dinge so sehr an dir, weil ich gelernt habe sie zu lieben. Weil sie in jedem Moment, in dem du bei mir gewesen bist, alles für mich bedeutet haben.

Und jetzt bist du weg! Du bist gegangen und das tut mir so unglaublich weh, da das Gefühl dich nie wiederzusehen, das Einzige ist, was mir jetzt noch bleibt von dir. Ich will dich so unbedingt wieder in meine Arme nehmen und alles für dich sein. Deine Welt, dein zuhause! Doch das was ich für dich geworden bin, ist deine Vergangenheit und es fühlt sich an wie ein Abschied für immer, denn das ist es gewesen. Ohne ein letztes Gegenüber. Ohne ein letztes gesprochenes Wort. Ohne ein letztes Mal deine NÄhe zu spüren und dich einzuatmen. Ohne einen letzten Blick auf dich zu nehmen, ist es vorbei. Wir sind gegangen. Gegangen voneinander. Ohne ein Auf Wiedersehen. Nur mit einem stillen Leb wohl!

Kommentare

  • Author Portrait

    Vielen lieben Dank für Eure Kommentare :)

  • Author Portrait

    Wirklich toll geschrieben! Ich glaube, dass jeder beim Lesen deines Textes an eine bestimmte Person gedacht hat!

  • Author Portrait

    Tief bewegend! Vor allem der erste Teil hat mich stark an die Gedanken erinnert, wie man sie auch nach dem Tod eines geliebten Menschens hat. Wirklich gut geschrieben! 5/5 :) Übrigens noch herzlich Willkommen! :)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media