Vorschläge für die Taxonomie (Organisatorisches)

Alle Arten, welche sich in der Taxonomie befinden, werden in absehbarer Zeit veröffentlicht. Hier finden sich all jene Arten, deren Verbleib ungeklärt ist. Jeder ist dazu eingeladen, seine Meinung zu diesen Kund zu tun oder selbst Vorschläge zu machen, was denn noch fehlt. 

  • Tintenfisch
  • Schlotterotter 
  • Computermaus
  • Hai-Kuh
  • Su-Do-Kuh
  • Wirrköpfe
  • Swampsurfer
  • Grammanazi
  • Wildämonen 
  • Angsthase
  • Baulöwe
  • Dreckschwein / Drecksau
  • Dreckspatz
  • Frechdachs
  • Froschkönig
  • Glückskäfer
  • Glücksschwein
  • Hasenfuß
  • Himmelhund
  • Honigbär
  • Hornvieh
  • Lackaffe
  • Lustmolch
  • Meckerziege
  • Naschkatze (ggf. Synonym Mondkatze) 
  • Ohrwurm
  • Partylöwe
  • Platzhirsch
  • Pleitegeier
  • Pottsau
  • Rampensau
  • Schmusekater
  • Schmutzfink
  • Schweinehund
  • Schweinigel
  • Sparschwein
  • Spielkalb
  • Tanzmaus
  • Buggybug
  • Doppelmoppelbug
  • Gedichtsmuffel


Die Minimalgrenze des Qualitätsanspruches der Art-Artikel wurde vom Systhemaautoren auf mindestens 800 Wörter gesetzt. Aller Artikel die weniger Worte besitzen, werden in absehbarer Zeit erweitert, diese sind: 

  • Belle 
  • Schattenfee
  • Buggerfly
  • Ideenwanze
  • Glückskeksschnecke
  • Favoritenmuschel
  • Killerbunny
  • Mausebuffel
  • Belletristicasaurus fossilis
  • Badezimmerhai
  • Bellemon
  • Bellesterne
  • Letterechse
  • Stoppschildkröte
  • Plottergeist
  • Fehlerteufel
  • Sommergurke
  • Gramatikfloh
  • Code


Kommentare

  • Author Portrait

    Badezimmerhai steht ja schon in der Liste, Mr. Bellologe. Das ist gut... aber da gibt es noch den Mausebuffel. Nicht Büffel, sondern Buffel. Selten gesehenes Tier, weißes Fell und rosa Stupsnäschen. Es ist kein Kaninchen, sondern erinnert mehr an eine Katze. Sehr scheu, aber verfressen und bestechlich ^^ Wenn es sich wohlfühlt, fängt es an zu vibrieren.

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media