Nimm die Träume, welche in meinem Herzen leben.

Bitte dich ihnen eine Zukunft zu geben.

Doch nimmst du die Alpträume aus meinem Kopf

und ergießt sie über meinen Schopf.

Ich habe vor Angst und Kummer meine Augen geschlossen,

hast mich geradewegs durchs Herz erschossen.

Was soll das?

 

Du bist die Person, die weiß,

dass nicht rinnt feuchter Schweiß,

denn es hat die Farbe von Glut,

aus meinen Augen tränt das Blut.

Das mein Herz voll von Liebe ist für dich,

kannst du eigentlich verstehen mich?

 

Schweigen.

Anschuldigungen.

Schweigen.

Lang ist's her,

mein Herz bleibt schwer.

 

Das Echo ihrer Worte halt,

lässt meinen Kopf nicht kalt.

Es verweilt noch viele Jahre,

bis mir wachsen graue Haare.

Ich bete, dass die Erinnerung nie verwelkt,

denn sie ist wertvoller als alles Geld.

Sicher ist sie voller Schmerz,

und durchbohrt mein kleines Herz.

Doch wäre es die Lüge wahr,

täte ich als wär's nie da.

Ist es noch so schön gewesen,

greife ich nun zum alten Besen,.

um die Scherben aufzukehren,

welche beginnen mein Herz zu verzehren.

Was sollte das?

 

Seit wir uns das letzte Mal gesprochen,

hast du mir mein Herz gebrochen.

Doch wage ich es zu sagen,

ich kann es ertragen.

Jetzt stehst du da und denkst dir Still:

Wie kann es sein, dass er nichts mehr von mir will?

 

 

Der langen Rede kurzer Sinn,

das ich glücklich, ohne dich bin.

 

--------------------------------

5.7.2016 © Felix Hartmann

Ein Jahr ist es her, dass du Hoffnung und Freundschaft mit dir nahmst. Was soll(te) das? - Die Mail einer fremden Person hat dir mehr bedeutet, als die eines Menschen der sich um dich kümmerte und sorgte. Der bereit war all seine verliebten Gefühle herunterzuschlucken, nur damit du glücklich bist. Und selbst nach alldem was du ihm angetan hast: Misstrauen, Beleidigung und Schweigen für die Ewigkeit. Wird er dich nicht beginnen zu hassen, aber er hat aufgehört dich zu lieben oder als eine Freundin zu betrachten. Sei gewiss man sieht sich immer zwei Mal im Leben - Adieu  

Kommentare

  • Author Portrait

    Stimme Johhla und Dauphin zu. Es ist ein ziemlich berührendes Werk und ich denke mal, jeder von uns hat so einen Menschen im Leben gehabt.

  • Author Portrait

    Dauphin hat eigentlich schon alles gesagt. Es ist hart, wenn man von Freunden verlassen und so auf gewisse Art und Weise auch verraten wird. Bleib stark und wenn du reden willst, dann melde dich ;)

  • Author Portrait

    Ehrlich gesagt, kann ich nicht verstehen, dass Dir hier jemand nur 2 Sterne gegeben hat o.o muss ein Versehen gewesen sein ^-^ Ich find es toll geschrieben und berührend vorgetragen. Die Bildsprache gefällt mir, und die Entwicklung, die Du mit so wenigen Worten beschrieben hast! Das hat eindeutig 5 Sterne verdient :D

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media