Du weißt längst nicht mehr wer du bist.
Hast bereits seit langem vergessen was wichtig ist.
Deine Seele schwarz, man sieht es nicht.
Es geht weiter.. immer weiter..
Deine Augen zerstochen, suchst verzweifelt nach dem Licht.
Dein Herz gebrochen, bist in deiner eigenen Welt.
Sie ist dein Gefängnis, hier gibt es nichts was dir gefällt. 
Doch Zeit bedeutet immer veränderung im Leben.
Bist schon lange bereit aufzustehen, den falschen Weg aufzugeben. 
Es geht weiter..immer weiter..
Das Herz rast, du weißt was du suchen musst.
Nichts kann dich mehr treffen, es gibt kein Leid, keinen Frust.
Schatten im Herzen werden in Licht gereinigt. 
Schaust in dem Himmel und wartest auf den Moment der dich mit der Realität vereinigt. 
Es geht weiter immer weiter...
Siehst die Menschen, laufen über die Straße unter dir.
Alle getrieben von Hunger und einer unstillbarer Gier.
Jeder ist so, so warst auch du...
Es geht weiter..immer weiter..
Der Ekel schüttelt dich, machst die Augen zu.
Spürst noch einmal die Sünden dieser Welt.
Alle sind sie gefangen im Streben nach Ruhm und Geld.
Es geht weiter..immer weiter..
Noch ein Schritt trennt dich vom tiefen Fall. 
In deinen Ohren die Alarmglocken, hörst bereits den eigenen Aufprall.
Es geht weiter..immer weiter..
Machst den letzten Sprung, das wolltest du seit langem mal.
Die Luft wird gering, das Bewusstsein endet.
Dein Körper landet auf hartem Stahl.
Man hört einen heftigen Knall, schreie werden laut.
Diese Welt wurde nicht für dich aufgebaut. 
Es geht weiter..immer weiter..
Der Körper zerstört, dein elendes Dasein verschwunden.
Sie sind bereits gestorben, doch wissen es nicht.
So hast du dich mit allen verbunden, siehst dich  von Maden zerfressen. 
Es geht weiter..immer weiter..
& stehst lächelnd im Licht.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media