Welcome Home

Es war ein eiskalter Frühling im Jahr 2025.

Zumindest war es das für all jene, die Zuhause geblieben waren. Für Kathy, die das ganze letzte Jahr damit verbracht hatte, sich irgendwo in Afrika durch trockene Erde, Geröll und Wüstensand zu graben, war es heiß genug gewesen.

Das Leben einer erfolgreichen Archäologin war sehr anstrengend, aber auch lohnend. Zusammen mit ihrem Team hatte sie ausgegraben, was ihr Professor an der Universität "eine der größten Entdeckung des 21. Jahrhunderts" genannt hatte. Obwohl der gute Mann natürlich zur Übertreibung neigte, war Kathy alles in allem sehr stolz auf das, was sie tat.

Das alles hat mit unserer Geschichte allerdings nur relativ wenig zu tun, denn die wahre Geschichte beginnt Zuhause. In unserem Zuhause. Hier auf Belle.

Als Kathy gegen 6:00 Uhr Morgens endlich in ihrer Heimat angekommen war, konnte sie es kaum erwarten, nach einer ausgiebigen Dusche erst mal ihren PC einzuschalten. »Ich hab dich ganz schön vermisst, Internet!«, flüsterte sie, als sie sich seufzend in ihren Sessel fallen ließ. Fast unnötig zu erwähnen, war es eine ihrer ersten Handlungen, Belletristica aufzusuchen um sich von ihren Freunden begrüßen zu lassen, die sie so lange schon nicht mehr gesehen hatte.

***

Als Kathy jedoch den ersten Schritt in den ihr so vertrauten Chatroom machte, bemerkte sie sofort, dass etwas absolut nicht in Ordnung war.

Der allgemeine Channel lag vollkommen verwüstet vor ihr. Die Möbel waren zerbrochen, auf dem Boden klebte getrocknetes Blut und überall gab es Spuren eines Kampfes, der wohl die ganze Nacht über getobt haben musste.

»Ist irgendjemand hier?« rief Kathy. Es war im ganzen Channel so still, dass ihre Stimme in den Gängen hallte. »Hallo? Irgendjemand?«

Plötzlich erklang ein Rumpeln aus einem der Gänge. Bevor Kathy wusste was überhaupt los war, rannte ein fremder Mann direkt auf sie zu. Seine Bewegungen wirkten animalisch, fast wie bei einem Zombie, komplett mit hinkendem Gang und Schaum vorm Mund. Während er auf sie zu rannte brüllte er aus vollen Lungen: »Buy GOLD! Now 50% off! Super Deal! MUST BUY!«

Kathy wich rasch einen Schritt zur Seite und der Verrückte stolperte an ihr vorbei. Sie rief: »Mann, bist du irre? Was läuft hier eigentlich?«

Zwei vermummte Gestalten erschienen plötzlich wie aus dem Nichts. Die beiden schienen intelligenter als der Spammer vorhin, und es waren definitiv Menschen - freundlich gesinnt waren sie deswegen aber noch lange nicht. Der eine tat sofort auf nicht besonders subtile Weise sein Anliegen kund, Fotos von gewissen Körperteilen sehen zu wollen, beziehungsweise bot an selbst welche zu zeigen. Der andere hingegen ging gleich dazu über, mit gehässigen Parolen um sich zu werfen, die man gelinde gesagt als "Nicht politisch korrekt" bezeichnen könnte.

Gerade als Kathy sich bereit machte zu kämpfen, hörte sie Schüsse begleitet von einigen so obszönen Kraftausdrücken, dass ihr beim Lesen glatt die Augen wehtaten. Die beiden Trolle fauchten und wichen ein paar Schritte zurück - doch komplett zurückziehen würden sie deswegen noch lange nicht. Aus den Schatten trat mit rauchenden Revolvern Kathys alte Freundin Megan hervor.

»Baby? Bist du es wirklich?«, fragte Meg, und warf Kathy ihre Ersatzwaffe zu.
»Klar bin ich es!«, rief Kathy. »Verdammt, was ist hier eigentlich los, Meg-pie?«
 
»Your so gay!«, unterbrach einer der Trolle, mit höchst fragwürdiger Grammatik.
»Schnell, nimm die Mama-Munition«, rief Meg per PM.
»Your Mama is gay!«, antwortete Kathy.
Ihr Schuss traf ins Schwarze - der Troll fauchte gehässig und verschwand.
»Der ist Italiener«, meinte Meg, »die vertragen sowas nicht«

Kathy betrachtete ungläubig die rauchende Waffe in ihren Händen. Sie hatte tatsächlich gerade einen "Deine-Mama" Witz gemacht.
»Meg, wo sind denn alle? Und wer sind diese Idioten überhaupt? Ist ganz Belle plötzlich verrückt geworden?«
Angelockt von der plötzlichen Aktivität im Channel erschienen mehr und mehr Spammer. Sie krochen aus allen Löchern.

»In nur einer Woche 10 Kilo abnehmen!«
»Live Cam Girls! No Credit Card required!«
»Verdient 500$ pro Tag von Zuhause aus!«

»Keine Zeit für Erklärungen!«, meinte Meg und feuerte ein paar Schüsse ab, die aber jedoch kaum etwas ausrichteten. »Wir müssen hier raus, schnell!«

Meg nahm Kathy bei der Hand und rannte mit ihr aus dem Raum. Es war knapp, aber irgendwie schafften es die beiden unbeschadet bis in den geheimen VIP-Channel, der irgendwann in den frühen 2020er Jahren dazu gebaut wurde.

Kathy konnte nicht fassen was sie sah. Belle war wirklich verlassen. Eine dicke Staubschicht bedeckte den ganzen Raum. Die neuesten Nachrichten hier waren mehrere Monate alt.
»Ich hänge gern noch hier ab«, sagte Meg mit trauriger Stimme, »Es ist zwar schon längst niemand mehr hier, aber es erinnert mich an die alten Tage«

»Was ist passiert, Meg-nugget?«, fragte Kathy, noch ganz außer Atem.
»Wir wurden übertrampelt, das ist passiert«, antwortete Meg. »Das Belletristica, das du kennst ist verloren«
Kathy nahm ein altes Bild von der Wand und wischte die dicke Staubschicht weg. Es zeigte die noch alte Crew aus dem guten alten Jahr 2016.

»Wo sind alle?«, fragte Kathy.
Meg durchsuchte die alte Minibar nach etwas Vodka.
»Nun, die meisten sind gegangen als alles so schlimm wurde. Viele sind nach den ersten Angriffen noch geblieben, haben versucht Belle zu verteidigen... aber immer mehr und mehr Spammer sind gekommen und die Lage wurde schlimmer und schlimmer. Jetzt sind nur noch wenige hier, und selbst die schauen nur alle paar Wochen mal ganz kurz vorbei, ob sich die Situation verbessert hat. Ich bin so ziemlich die einzige, die noch öfter hier ist. Du kennst mich - ich mach mir nen Spaß draus die Trolle zu trollen und die Spammer zu verarschen.

Meg setzte sich auf die staubige Couch, schüttelte den Kopf und nahm einen Schluck aus der halbvollen Vodkaflasche, die sie gefunden hatte. »OMF... ich vermisse die alten Tage, Baby«
Kathy setzte sich neben sie und gab ihr eine Umarmung.
»Aber eins verstehe ich nicht... Warum hat Ben nichts unternommen, um das zu verhindern? Ist ihm die Seite inzwischen denn egal?«

Meg sah sie zunächst überrascht an, als ob Kathy die Antwort darauf eigentlich wissen sollte. Dann aber fiel ihr ein, wie lange Kathy fort gewesen war, und ein Hauch von Traurigkeit mischte sich in den sonst so starren Blick.

»Ben ist tot, Baby«, sagte Meg. »Ben ist tot...«

Kommentare

  • Author Portrait

    Tötet die Trolle! Das land wird bald in Frauenhänden sein, scheint mir!

  • Author Portrait

    xD Wie geil ist das denn? Gibt es auch Äxte zum Troll zerhacken? <3

  • Author Portrait

    Wie schön, dass so viele sich dem Widerstand anschließen wollen. Zu Stift und Feder, meine Freunde! Ich werde für jeden eine gute Rolle finden :)

  • Author Portrait

    OMG!!!!!!! Diese Trolle! Ich würde Kathy und Meg sofort unterstützen!

  • Author Portrait

    Ben ist tot?!? Zur Hölle mit den Spammern, mögen sie dort für immer schmoren!!! (Meg durchsuchte die alte Minibar nach etwas Vodka. --> meine Lieblingszeile :* )

  • Author Portrait

    Kann man sich hier für den Widerstand anwerben lassen? Ähem... *räusper*, also ich würde da gerne mitmachen und Trolle verhauen und alles was so dazugehört :D

  • Author Portrait

    Oh mein Flauschbär! O.O Ich muss sofort das zweite Kapitel lesen!!!

  • Author Portrait

    Also der Widerstand noch Hilfe beim Trolle und Spammer verprügeln braucht, bin ich gerne zur Stelle ;-)

  • Author Portrait

    Ben ist TOD???????? :CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC --- Ich suche das Formular wo ich mich einschreiben kann für den Wiederstand. Wenn meine bescheidenen Dienste gegen die Spamanisten und Werbefutzies von vorteil seien kann. :3 --- Und ich hoffe mal das 2025 Kathy wirklich so eine erfolgreiches Leben führt und das Belle/Ben dann in besserer Verfassung sind. ^-^

  • Author Portrait

    *winkt* Also wenn du eine Rolle für einen bescheidenen und grundguten (*hust*) Vampirgrafen hast, der vorzüglich mit einem Flammenwerfer umgehen kann, bin ich gern bereit, Belle ebenfalls zu verteidigen xD und sei nicht zimperlich, ich kann einiges ab ;)

  • Author Portrait

    Ich find das so genial!!! :) Freue mich irre auf mehr!

  • Author Portrait

    Natürlich mit der Erlaubnis von Kathy, Meg und Ben gepostet. Bitte sagt mir, ob ihr mehr davon haben wollt, und ob ihr in zukünftigen Kapiteln gerne selbst vorkommen möchtet :-)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media