Der Wind trägt uns, wohin wir wollen.
Strecke deine Arme weit.
Es sind deine Flügel.
Fliege nun,
so weit du willst.
So hoch und wild.
Vertrau auf dein Herz.
Es weist dir den Weg.
Und der Wind trägt uns,
wohin wir wollen.
Alles unter uns verschwindet.
Es wird klein und unbedeutend.
Hab keine Angst vor dem Fall.
Ich werde da sein.
Ich bin immer hier.
Öffne die Augen und sieh hinab.
Sieh die Wälder, die Berge, die Seen.
Die Menschen in ihren Häusern.
Die Lichter der Städte.
Sie alle sind so weit weg.
So unereichbar für dich.
Denn du bist der Wind.
Hast keine Gestalt.
Keinen Körper, der dich kettet.
Du bist die Freiheit,
die sich alle wünschen.
Ich will fliegen.
Fliegen in die Freiheit
- mit dir.

Kommentare

  • Author Portrait

    Wundervoll! Du bist wahrlich eine tolle Dichterin! Ich liebe es! :-)

  • Author Portrait

    Fliegen mit dem Wind über Grenzen und Gedanken hinfort. *-*

  • Author Portrait

    Fliegen? Fliegen! Ich wäre gerne ein Vogel^^ nur so für einen Tag! Schönes Gedicht!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media