Wintersymphonie

Verstummen Bäume,

im eisigen Winterträumen.

Einsam pfeift der Wind.

 

Wachsen Eisblumen und Reif.

Über Wiesen und Feldern,

fliegen Krähen.

 

Gefrorener See,

in weißem Frost gebannt,

schweigt in Ruhe.

 

Erstarrtes Leben!

Ende: Überall in der Natur.

Neubeginn: Überall in der Natur.

 

--------------------------------

30.12.2015 © Felix Hartmann

 

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media