Ich führe einen Heereszug an
meine Waffen sind Tinte und Papier
Ich weiß nicht ob ich siegen kann
gegen so viel Realität und Gier

Doch ich und meine Mitstreiter
kämpfen ehrenvoll und aufrecht
kämpfen trotz Mühe immer weiter
im schriftlichen Wortgefecht

Stress und hektische Stunden
ohne Zeit oder heilende Schrift
Und für jede dieser lähmenden Wunden
haben wir das papierende Gegengift

Fantasy, Romanze, Horror oder Erotik
wir finden für jeden die richtige Arznei
Abenteuer, Thriller, Krimi oder Historik
für jeden ist das Richtige dabei

Unser Feind ist die Gedankeneinheit
die jeden Geist grau und einförmig färbt
Sie ist eine gehässige Krankheit
die alle Ideen und Fiktionen verderbt

Die Gedankeneinheit bezwingen wir
heilen verwundete Krieger, ob Freund, ob Feind
kämpfen und heilen mit Tinte und Papier
sodass wieder Farbe in ihren grauen Köpfen keimt

Das geschrieben Wort gibt uns die Kraft
in unserer Zeit viele Leben zu leben
es zu erfüllen mit Ideen und Leidenschaft
und die Schlacht niemals aufzugeben

Kommentare

  • Author Portrait

    Three months later -> still my all-time polly favorite!

  • Author Portrait

    Wow^^ Klasse Gedicht! Ich finde vor allem die Idee mit der Farbe und den grauen Köpfen richtig gut! Die Vorstellung, dass jedes geschriebene Wort ein bisschen mehr Farbe in den grauen Einheitsbrei zaubert, ist wunderschön :) 5/5

  • Author Portrait

    Du fällst mir langsam auf mit deinen gekonnt verfassten Wahrheiten...

  • Author Portrait

    Ich würde gern erleben, wie du das mit deiner tollen Stimme vorliest! Wirst du das mal vertonen? *neugierig guck*

  • Author Portrait

    hurra hurra :D

  • Author Portrait

    Echt super! Das ist wirklich ein tolles Credo!

  • Author Portrait

    Wow, gut geschrieben Polly! Lasset dies von nun an unser Credo sein :D

  • Author Portrait

    Sehr schön :)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media