The inspiration is to an author like a heart to a human.
It keeps him alive, makes him feel.

The ink of his pen like the blood in someone veins.
Within a never ending rhythm he covers pages over pages.

Sheets of paper like show through skin.
Every single scar a deleted - but never forgotten - world of characters.

So he goes, feels the breath of nature and talks to the starlight during a warm sunrise.

The dust of an awaking city and the breeze, which floats through skyscrapers canyon, trickle onto an opened book.

He comprehends the things at the moment and takes them to infinity.
Holds the beauty in eternity, just to let it change right in the next instant.

He builds thousand of worlds in the straight lines and inclined planes of letters,
in the deep of a book and in the corners of your mind.

Kommentare

  • Author Portrait

    Herzlich willkommen! :) Der Text beschreibt sehr gut das Gefühl, dass man als Autor oder Schriftsteller hat. Vor allem der erste Satz. Super geschrieben!

  • Author Portrait

    Herzlich willkommen auf Belletristica! Dein Gedicht gefällt mir sehr gut und ich erkenne da sehr viel selbst Erlebtes drin! Ich freue mich darauf, mehr von dir zu lesen! :-)

  • Author Portrait

    Oh, wow, hallöchen erstmal. Ich finde, das hast du überaus schön formuliert. Die Bilder, die du erschaffst und gegenüber stellst, sind unbeschreiblich schön. Eine meiner Lieblingsstellen ist:"Within a never ending rhythm he covers pages over pages." Denn genau das passiert, wenn ich voll im Schreibfluss bin. Ehe ich mich´s versehe, habe ich ein Dutzend Seiten vollgeschrieben. Besonders bedeutend ist die letzte Strophe. Darin steckt schon fast etwas Magisches. Gefällt mir also richtig gut, der Text. :D

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media