Du bist mein Abendrot, das faszinierend glimmt und stets in dunkler Nacht der hellste Stern. Auch wenn Du meine Sucht nicht teilst, hab ich Dich gern!
Warum nur machst Du unser Lieben schön und manchmal doch auch schwer. Nur weil ich oft nicht bin wie ich gern wär?
Aber ich bin glücklich jeden Tag mit Dir. Kannst Du mir nicht die Zeit vergeben, die ich immer wieder nur in Dir verlier?
Verzeih mir, wenn bedeutungslos mir Dein Verlangen scheint-das ist es nicht! Nur gibt das Karussell in meinem Kopf dem oft ein anderes Gewicht.
Kannst Du Verständnis in Dir finden-für mich und auch mein ständig währendes Empfinden? Ich will Dir gern auch Abstand geben, nur lässt mein Drang nach deiner Nähe mich dann oft nur kläglich leben.
Ich liebe Dich und werde uns den Gleichklang der Gefühle noch erringen. Mehr hab ich hier nicht vorzubringen.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media