Ständig vergeht die Zeit wie im Flug.
Wie auf einem Karussell, dass immer neu angetrieben wird. Das nicht anhält, um einen aussteigen zu lassen, nein.
In dem du festgeschnallt bist, damit du nicht rausfliegst. Falls es mal zu schnell geht.
Es dreht sich unbeirrt weiter, wie die Zeit auf der Uhr. Runde für Runde, Sekunde für Sekunde.

Wenn Freunde kommen die man schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Jedesmal: „Ach bist du groß geworden“!
Als ob ich nicht wachsen würde!
Als ob die Zeit nicht vergehen würde!
Als ob ich immer das kleine Mädchen mit Zahnlücke und Matschhose bleiben würde.
Als ob.

Oder mein erster Freund in der Fünften.
Als ich meiner Mutter erklärt hab‘ das wir nicht mehr zusammen sind. Das er lieber Fußball spielen will als mit mir ins Kino zu gehen, und sie mich jetzt fragt: „Und, läuft da wieder was“?
Als ob ich nicht älter werden würde.
Als ob die Zeit nicht vergehen würde!
Als ob ich für ewig mit diesem Möchtegern-Ronaldo zusammen bleiben würde.
Als ob.

Ständig sagen immer alle, die Zeit vergehe wie im Flug.
Wie auf einem Laufband, das nie gestoppt wird.
Manchmal gibt‘s vielleicht Probleme beim vorwärts kommen. Aber die gibt‘s im Leben auch. Die Hauptsache ist doch, dass es weiter geht. Man weiter kommt.
Es läuft unbeirrt weiter, wie die Zeit. Runde für Runde, Stunde für Stunde.

Aber Zeit ist verdammt wertvoll.

Ich hab jetzt ne Zahnspange anstatt süßen Lücken, und Turnschuhe anstatt Gummistiefeln die vorne drücken.
Die Freunde meinen jetzt nur noch das ich mich verändert hab, doch ob positiv oder negativ - das krieg ich nicht gesagt. Wahrscheinlich Stichwort Pubertät.
Ich hab jetzt Freunde die auch Kinos mögen und sich nicht 24/7 in Richtung Fußballplatz bewegen.

Und trotzdem schätze ich die Zeit.
Trotzdem würde ich das Karussell manchmal gerne die Richtung wechseln lassen.
Oder das Laufband rückwärts laufen lassen.
Einfach um die vergangene Zeit nochmal zu erleben.

Aber ich weiß jetzt, das beides wichtig ist -
erleben und erlebt haben.
Vergangenheit und Gegenwart.
Das die Zeiger auf der Uhr unbeirrt weiterlaufen. Runde für Runde, Sekunde für Sekunde, und Stunde für Stunde.
Das jeder seine Zeit nutzen sollte. Solange sein Karussell sich dreht. 

Kommentare

  • Author Portrait

    Jaja, die Zeit. Man denkt immer, man hat noch ganz, ganz viel davon vor sich und merkt eigentlich gar nicht wie schnell sie verfliegt, bis man sich dann fragt, wo eigentlich die gute alte Zeit geblieben ist... super schön von dir geschrieben

  • Author Portrait

    Kluge, tiefe Gedanken eindrücklich festgehalten!

  • Author Portrait

    Wunderschön geschrieben. Poetisch gut gelungen. Und ein sehr interessantes Thema, welches glaube ich jeden fesselt. Dein Versuch - lass es mich so nennen - dieses Etwas, nicht fassbare, zu beschreiben ist dir gut gelungen. Schöne Bilder hast du genutzt. .:)

  • Author Portrait

    Manchmal wünscht ich, die Zeit bliebe stehen und würde nicht so schnell vorwärts gehen. Doch das passiert nicht. Es geht immer weiter. Kinder werden groß und wir Eltern können nur staunend daneben stehen und uns fragen: Wo ist die Zeit nur hin? Sehr interessante Gedankengänge :)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media