1

Ich lag in meinem gemütlichen warmen Bett, als ich gerade meine Augen aufschlug. Mein Herz schlug etwas schneller als sonst und ich wusste auch schon genau warum. Es war der erste Dezember! Heute dürfte ich das erste Türchen meines Adventskalenders öffnen! Am liebsten wäre ich sofort aufgesprungen und ins Wohnzimmer gerannt, doch leider durfte ich es ja erst auf machen, wenn meine Mutter dabei war. Sie wollte nämlich genau darauf achten, dass ich nicht alle Türchen auf einmal auf machte und die gesamte Schokolade aß. Um nicht immer an den verbotenen aber verdammt gut schmeckenden Leckerbissen denken zu müssen, stand ich auf und spielte mit meinen Puppen. Dies aber auch nur so lange, bis mir langweilig wurde und die Vorstellung an die Form, welches das kleine leckere Stück wohl heute hatte, ließ mich alle Regeln vergessen und in unser Wohnzimmer gehen.
Auf leisen Sohlen schlich ich zu dem Raum, damit ich meine Mutter nicht weckte.
Zu meiner Überraschung machte sie genau in dem Moment, in dem ich meine Tür öffnete auch ihre auf. Zusammen gingen wir dann ins Wohnzimmer und öffneten das erste Türchen meines Adventskalenders.

Kleine Anmerkung:
Die Protagonistin ist fünf Jare alt.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media