Manch einer hat mich für verrückt erklärt, als ich im Feuereifer Challenge acceptet rief und die Felix' 17. Juli Challenge startete. Doch hätte ich das nicht getan, wären viele Texte, welche ich in den letzten Wochen schrieb, nie zu stande gekommen. Was in der Endbetrachtung der Texte vielleicht sogar einen Verlust bedeutet haben dürfte. Nun schreibe ich den letzten der 250 Texte und bin froh das ich es bis hier geschafft habe. Wer jetzt einen langen und ausführlichen Entstehungsbericht oder hoch philosophische Inhalte erwartet: Ich bin müde es ist 2:50 da darf es doch leichtere Kost sein und ich möchte auch nicht zuviel schreiben. Es soll mehr ein lockerer Abschluss, ein Statement sein. Im Ernst das Schreiben an diesen 250 Texten hat mich enorm weiter gebracht und mir viele neue Möglichkeiten und Bilder geliefert. Das der Spaß beim Schreiben nicht zu kurz kommen darf ist uns allen sicherlicher klar, aber man kann das ja auch noch mal erwähnen. Die 250 ist natürlich nicht das Ende vom langen Lied meiner Texte. Neue Texte werden geschrieben, alte überarbeitet und am Ende werden sie veröffentlicht. Denn wozu Schreiben wir? Schreiben wir für uns allein? Oder Schreiben wir weil wir unsere Gedanken und Geschichten mit der Welt teilen wollen? 

.......

Ich wünsche euch allen viel Erfolg und Spaß beim Schreiben eurer Texte. Lasst euch von niemanden hetzen und macht es in eurem Tempo. Denn wir schreiben nicht nur um unsere Gedanken mit anderen zu teilen, wir schreiben auch, weil es uns Freude bringt. Das sollten wir nie vergessen. 

--------------------------------

16.07.2016 © Felix Hartmann


Was mein nächstess Ziel ist? Das bleibt ein Geheimnis zumindest bis 20:15. ;) 

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media