6. Kapitel

Während der Fahrt ins Krankenhaus hatte Victor Sander nicht reanimiert werden können. Ein Arzt empfing die Sanitäter in der Notaufnahme und schickte sie gleich zur Intensivstation. Dort wurde Victor schnellstmöglich in das vorbereitete Zimmer gebracht. Die Rettungssanitäter halfen dabei, den Patienten an die Geräte anzuschließen und einen Zugang für die Nährstofflösung zu legen. Dann verließen sie den Raum. Es wurde ruhig und nur das regelmäßige Piepen der Geräte war noch zu hören. Eine Minute später betrat der zuständige Arzt namens Joseph Greidt mit seinem Assistenten den Raum. „Wir wissen einfach nicht, an was Herr Sander erkrankt ist. Seiner Körpertemperatur zufolge wäre er jetzt schon tot. Und vielleicht ist er es auch schon. Wir haben nur noch eine Möglichkeit, eine Hoffnung“, sagte der Arzt zu seinem Assistenten. Der allerdings konnte den Ausführungen nicht folgen. Deshalb fragte er: „Worin besteht diese Hoffnung, Herr Greidt?“ „Herr Sander könnte in einer Art kältebedingtem Koma sein. Aufgrund seiner niedrigen Körpertemperatur sind seine Lebensfunktionen eingeschränkt und er kann sich auch nicht mehr bewegen. Doch ob das stimmt, weiß ich nicht genau. Es gibt noch nicht so viel Erfahrungen mit einer solchen Art von Koma. Haben Sie eigentlich schon die Temperatur des Patienten gemessen?“ Der Assistent verneinte: „Das habe ich noch nicht getan, werde es aber gleich nachholen.“ „Dann bin ich mal gespannt. Informieren Sie mich, wenn das Ergebnis vorliegt“, sagte der Arzt und verließ den Raum.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media