Aurenien

Die Fai beleben Aurenien, das etwa zehn Meilen vom Festland Skala entfernt liegt. Umspült wird das Land vom Saphirozean, der im Licht der Morgensonne in warmen Gold erstrahlt und seine Bewohner bauen Häuser in den Bäumen oder aus Stein auf der Erde.
Einer Legende nach durchbohrte die Sonne das Herz des ersten Drachen mit einem goldenen Speer und als dieser über Aurenien flog, fielen zwei Tropfen seines Blutes aus der Wunde in seiner Brust und landeten im weißen Sand.
Aus diesen Blutstropfen sollen die ersten Fai entstanden sein, die wie ihre Verwandten, die Elfen, mit einem langen Leben gesegnet sind.
Die Skalaner waren von Beginn an Erzfeinde der Fai. Sie schmiedeten zwei mächtige Waffen, um die Insel zu erobern und, wenn die Götter es wollten, die restliche Welt.
Doch das Volk der Fai war mächtiger, als die Skalaner dachten. Um den bösen Plänen entgegen zu wirken, schufen sie ebenfalls zwei Waffen und die Fehde der beiden Völker dauerte an.
Jahrhunderte später gerieten Brythir, der Dolch der Verzweiflung und Galmyn, das Schwert der Missgunst, Eglesiel, der Dolch des Glaubens und Orcomhiel, das Schwert der Hoffnung, in Vergessenheit.

Comments

  • Author Portrait

    Finde es toll! :) Sehr gut geschrieben. Konnte nicht mehr aufhören zu lesen ;)

  • Author Portrait

    Wuhu ich finde es sehr geil :D

  • Author Portrait

    Ich liebe Aureniens Tale - trotz der Tatsache das mein Chef mir als Strafe fürs lesen in der Arbeitszeit (ich konnte nicht mehr aufhören^^) kein Essen gebracht hat und 3 mal meinte er sperrt mir das Internet - das war es Wert!!! Ich hoffe die nächsten Kapitel kommen gaaaaaaaanz bald!

  • Author Portrait

    Wie wundervoll du schreibst, dieser Text hat mich sogleich in seinen Bann gezogen! Ich lese gleich mal weiter!

  • Author Portrait

    Klingt ja schon mal nach einem epischen Auftakt. Ich denke es war eine gute Entscheidung, nochmal alles zu überarbeiten. Vor allem bei Werken aus jüngeren Zeiten ist das manchmal das Beste :)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media