Bemerkt es keiner?

Was tun. Was tun wenn man es nicht aushält. Mal wieder nicht aushält. Das alles wir mal wieder zu viel. Begreife das mein Leben aus wegrennen besteht. Wegrennen von dem was mich zerbricht.
Das ich nichts wert bin und es immer wieder neu lernen muss zu akzeptieren.
Wenn ich weg fahre. Weg bin von all dem Hass dort. Wenn ich begreife. Wenn ich anfange zu verstehen das diese Welt nicht real ist. Das dass all hier unbedeutend ist. Genau dann. An dem highsten Punkt. Erst dann ersticke ich an diesen Tränen. Weil ich alleine damit bin.
Alle verschmelzen in diesem System. Niemand merkt das es in eine komplett falsche Richtung geht. Nicht ein einzieger von ihnen bemerkt das wir darin untergehen. Wir werden bloß in diese Welt reingeboren, um zu merken das alle verkümmerte Existenzen sind.
Manchmal denke ich darüber nach ob die andere Seite der Welt. Die Seite wo man frei ist. Ob diese existiert.
Ich will nicht mein Leben lang damit leben müssen ein ´freier Sklave´zu sein. Ich will wirklich FREI sein. Die Art von frei die den Schmerz besiegt. Die die wen sie will alles sein kann.

Comments

  • Author Portrait

    Du bist nicht wertlos! Lass dir das nicht einreden, denn wer sowas behautet hat Unrecht!

  • Author Portrait

    Doch, diese freie Welt gibt es. Doch zuerst müssen wir in uns selbst immer mehr die Freiheit finden. Wenn uns die Schwermut zu sehr gefangen nimmt, dann sind wir es, die dagegen etwas tun sollten. Niemand anders kann das für uns. Manchmal spürt man diese Welt trauer ich weiss, nur sollte man sich selbst nicht darin verlieren. Das was man denkt, hat Auswirkung auf alles. Viel Kraft auf deinem Weg zu inneren Freiheit, sollte der Text biographisch sein.

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media