Ich weiß
was ich will.
Ich weiß
was ich liebe.
Ich weiß
was mich glücklich macht.
Ich weiß
wonach ich mich sehne.

Warum zittert meine Hand?
Müde Augen.
Müde Hände.
Müder Geist.
Bleibt ruhig,
seht, was mir verborgen ist und
greift zu.
Bringt mich zum lachen,
bringt mich zum weinen,
Steckt an!
Lasst mich austrinken,
gestärkt mit Ehrgeiz.
Ich weiß
was mich glücklich macht.
Doch ich weiß nicht, wo ich es finden kann.
Das Glück.


--
Mittwoch, den 4. November 2015; 22:40

Comments

  • Author Portrait

    Blind war ich! Das ich dein Gedicht nicht konnt erblicken. Sehend bin ich! Denn ich lass mich nun von ihm verzücken. --- Klasse Arbeit. :D

  • Author Portrait

    Ein Gedicht im typischen Dauphin-Stil. Das kann ja nur gut werden ;)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media