Ganz leis und sanft, spült das salzige Nass,

an den Strand Opfer des Menschenhass.

Immer wieder fast im gleichen Akt,

sterben Menschen durch des Teufels Pakt.

 

Explosionen, Schüsse und Gewalt,

lassen Rechte in diesem Land einfach kalt.

Geben nur zu Protokoll:

Das Boot sei schließlich voll.

 

Boote kentern,

Menschen schreien.

Kindertränen versinken,

in der ewigen Tiefe.

 

Gibt das Meer sie wieder frei,

ist ihr Leben längst vorbei.

Getötet wurden sie freilich durch das Meer,

doch Beihilfe ist nicht minder schwer.

 

Das Rauschen des Meeres ist ein Lied,

es sagt:

Lasst Kämpfen sein, Macht endlich Fried!

 

--------------------------------

 

1.06.2016 © Felix Hartmann

Comments

  • Author Portrait

    Das geht unter die Haut...

  • Author Portrait

    Dein Gedicht spricht nicht nur Wahrheit, es sucht die Lösung auch auf der richtigen Seite... Wirklich guter Text, Felix!

  • Author Portrait

    Wow, das geht echt unter die Haut...

  • Author Portrait

    Sehr schöner Text, es gehört wirklich mal Frieden her. :'(

  • Author Portrait

    Im 8. Vers ist ein Tippfehler, da müsste es (glaube ich) Boot heißen. Sonst total toll geschrieben! 5/5! :D

  • Author Portrait

    sehr bewegend! Wie Recht du hast!

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media