Sein Kopf ist leer und gleichzeitg voll, er weiß nicht welchen Gedanken er behalten soll. Er unterscheidet nicht zwischen Sinn und sinnlos, es kommt ihm alles gleichgültig vor.
Er ist mit seinen Gedanken allein.
Sein Einfall ist für ihn nie gut genug, so behält er ihn für sich, wie kein anderer es tut. Er ist ein mentaler Meister, der ständig perfektioniert, doch sein Ergebnis keinem präsentiert. Er hat stets genug Zeit, doch nie genug Zeit für sich.
Dann fliegt ein Falter vorbei, warum er das tut fragt er sich nicht.

Comments

  • Author Portrait

    Ich hab das Gefühl, als wäre er in einer stressigen Situation.. Interessante Gedanken.

  • Author Portrait

    sehr interessant!

  • Author Portrait

    Gefällt mir sehr. Ich hab Mitleid mit dieser Person, wenn man in dieser Weise von seinen Gedanken kontrolliert wird, fällt es sicher schwer Kontakt zur Umwelt aufzunehmen, sie ist ja immer mit denken und reflektieren beschäftigt, da fällt es nicht leicht im hier und jetzt zu leben.

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media