Der Fluch der Technik

"Ich hab dir ja gesagt: Du brauchst ein Bisschen Wärme." - "Ja, aber ich wusste nicht, dass es um menschliche Wärme ging." - "Glaub mir, das wäre oft die Lösung. Aber die Menschen haben verlernt damit umzugehen. Statt zusammen zu kommen und sich in die Augen zu schauen, simsen die Leute oder chatten. Sie haben nicht mal mehr einen eigenen Wortschatz. sie verwenden Norm-Floskeln um sich mitzuteilen, dass sie sich gegenseitig schätzen. HDGDL und so weiter. Irgendwann wird der Begriff dann inflationär und wenn ihn mal einer ehrlich meint, Hab dich ganz doll lieb, begreift sein Gegenüber gar nicht, dass er tatsächlich geliebt wird von jemandem! Geliebt, nicht nur geschätzt oder gemocht..." Ricarda hörte ihm aufmerksam zu. "Du bist anders als alle die ich kenne! Aber es ist ein gutes Anders, weißt du was ich meine. Vielleicht hat es etwas mit deinen grauen Schläfen zu tun. Du hast so was Kluges und doch bist du herzlich und lieb. Ich kann es nicht beschreiben, aber was du eben gesagt hast, das stimmt haargenau, doch kaum jemand scheint es zu erkennen." - "Weil keiner bemerkt, dass die Menschen sich auseinanderleben. Die Werte haben sich verschoben, Ricarda. Heute schläft Jeder mit Jedem und das am besten sofort. Versteh mich nicht falsch ich meine damit nicht Schwule und Lesben sondern alle. Man lernt sich im Internet kennen und wenn man sich dann trifft, dann heißt es ja oder nein. Wenn ja, hüpft man sofort zusammen in die Kiste und nach kurzer Zeit war 's das doch nicht. Und nach fünf One-Night-Stands weiß man gar nicht mehr, dass Sex auch etwas ganz Besonderes sein kann, was dann aber auch eine besondere Beziehung vorraussetzt. Das klingt vielleicht dumm, aber mir drängt sich der Vergleich auf, zwischen Dosenfutter und a la Cart. Man sollte nicht nehmen, was das Regal Internet grade im Angebot hat! Man sollte nicht im Supermarkt Internet einen Menschen suchen, sondern im Reallife von selbst Einem begegnen. Ihn beschnuppern. Man muss sich spüren können, riechen können, gernhaben und verstehen können... Wir leben im Hier und Jetzt, nicht in der Matrix!" - "Aber gerade DU bist doch Programmierer oder sowas!" - "Computer sind nicht schlecht, Ricarda! Sie sind etwas Gutes, wenn es darum geht, etwas zu automatisieren, uns Etwas zu erleichtern, uns zu dienen. Doch der Computer muss für uns da sein, so wie die ganze moderne Technik, und nicht umgekehrt! Das dürfen wir nicht zulassen! Ich möchte unbedingt wissen, was gestern mit dir und deinem Auto passiert ist. Wendet sich das Blatt? Rächt sich die Technik an uns? Polt sich das Magnetfeld der Erde um? Gibt es stromfressende Monster? Aliens, die unsere Energie aufsaugen, oder Magnetfelder in der Erdkruste, die alles ansaugen was Strom hat? Kann dein Auto einen Defekt hervorbringen, der alle elektrische Energie vernichtet, die sich ihm nähert? Mittlerweile stehen sechs Fahrzeuge um dein Auto rum und wäre ich gestern nicht rechtzeitig fünfzig Meter zurückgefahren, könnten wir jetzt mit den Polizisten und ADAC-Leuten Karten spielen!"

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media