Der Unfall

Als der kleine Drache am nächsten Morgen erwachte, schaute er sich zuerst verwundert um. Es dauerte eine Weile, bis er sich daran erinnerte, wo er war. Voller Freude sprang er aus seinem Moosbett, gähnte laut und streckte sich. Auch der Sonnenstrahl hüpfte bereits fröhlich herum. Gemeinsam traten sie vor die Höhle.
"Schau mal!" rief der kleine Drache erfreut! "Da liegen wieder Beeren und Nüsse! Und - hmm - was ist das denn?" Fragend drehte er ein Osterei zwischen seinen Pfoten hin und her.
"Auch das kannst du essen, Balthasar. " Der Sonnenstrahl schmunzelte. "Vielleicht entfernst du am besten vorher die Schale, dann schmeckt es noch besser. Es ist ein Ei. Du bist ja auch in einem Ei herangewachsen, weisst du das noch? Dieses hier ist einfach viel kleiner."
Der kleine Drache zögerte. "Und du bist auch sicher, dass hier drin kein Drache  ist?"
"Ganz sicher, Balthasar!" Der Sonnenstrahl lächelte. "Probiere einfach mal."
Das Schälen fand der kleine Drache schwierig, schliesslich hatte er grosse Vorderpfoten. Bald schon gab er den Versuch auf und ass das Osterei einfach ganz, mitsamt der Schale. Es knirschte zwar zwischen seinen Zähnen, aber zugegeben, so ein Ei schmeckte gut!
Die beiden beschlossen, wieder an den See zu gehen, damit Balthasar trinken konnte. Balthasar kletterte über die Steine vor seiner Höhle - und da geschah es: Er rutschte aus und fiel in den Wasserfall, tief hinunter. Laut schrie er auf. Erst da, wo der Wasserfall in den Bach mündete, blieb der kleine Drache liegen. Ihm war furchtbar schwindlig und alles tat ihm weh. Es war ihm unmöglich, etwas zu bewegen. Seine Beine und seine Arme gehorchten ihm einfach nicht mehr.
"Hilfe! Hilfe!" rief er verzweifelt.
Wie froh war er, als der Sonnenstrahl neben ihm auftauchte. Dieser machte ein besorgtes Gesicht.
"Bist du verletzt, Balthasar?"
"Ich weiss es nicht," jammerte dieser. "Ich kann mich einfach nicht mehr bewegen und alles tut mir weh."
Dann wurde der kleine Drache ohnmächtig.

Als er wieder aufwachte, blickte er in viele Augen. Er lag nicht mehr im Wasser, sondern unter einem Baum auf weichem Moos. Überall am Körper hatte er Verbände aus Blättern und Heilkräutern. Er versuchte sich aufzurichten, aber jemand sagte: "Nein, Balthasar, bleib liegen. Zuerst musst du ganz gesund werden."
Der kleine Drache schloss wieder die Augen. Immer noch war ihm schwindlig und sein Kopf schmerzte. Warum, wusste er nicht mehr. Er erinnerte sich nur noch schwach daran, dass er in der Höhle ein Ei gegessen hatte. Er schlief wieder ein.


Comments

  • Author Portrait

    Ohjeh der Arme!

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media