Ich schaue aus dem Fenster raus,
in der kalten Winterzeit.

Aus dem Augenwinkel so als dann,
wächst eine kalte Blume an des Fensters Scheibe heran.

Vom untern Rand nach oben strebend,
wirkt sie kühl doch auch belebend,
und bedeckt als bald das ganze Glas.

Nun ist die Sicht mir je versperrt,
durch des Winters Blütengezücht.
Mit meines Atems Wärme Hauche ich sie zärtlich an,
Und sie entschwindet.

Mal sehen wer nun die Eisblumen findet.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media