Die erste große Liebe

Wie schon gesagt, hab ich mich breitschlagen lassen ein Studium in Regensburg anzufangen.

Neuer Ort, neue Leute, alles anders und zum ersten Mal stand ich der ganzen Sache positiv gegenüber. Klar, es war stressig. Die Wohnungssuche, der Umzug, die Immatrikulation, etc. pp.


Womit ich allerdings nicht gerechnet habe, ist, das ich mich verlieben würde.

Ich hatte bis dato 2 Beziehungen. Die erste nenne ich - nicht besonders liebevoll - die 4-Wochen-Dosenöffner-Beziehung. Was ihr daraus macht, überlass ich eurer Fantasie. ;P


Die zweite dauerte zum Zeitpunkt meines Umzugs nach Regensburg noch an und war da bereits 3 1/2 Jahre alt. Ich habe diesen Mann auf irgendeine seltsame Art tatsächlich geliebt, aber nachdem ich etwas anderes kennengelernt habe, kann ich eines mit Sicherheit sagen: ich war nie so richtig glücklich mit ihm.


Bis ich allerdings erkannt hatte, dass ich mich verliebt hatte, verging ein viertel Jahr. Und ich war auch nicht von Anfang an verliebt. Das hat ein dreiviertel Jahr gedauert, bis diese Gefühle sich entwickelt hatten. Bis dahin war R. für mich nur mein bester Freund, mit dem ich Ratschen, Spazieren gehen und für die Uni lernen konnte.

Um das absolut klar zu stellen. Ich war zu dieser Zeit noch mit F. zusammen. Und ich war treu. Immer. Bis zu dem Tag, an dem wir Schluss gemacht haben, weil er erkannt hatte, das ich mich in einen anderen verliebt hatte.


Da war ich also, verliebt, frei. Es hat keine zwei Tage gedauert bis ich mit R. zusammen war. ^^"


Gerade dann musste ich nach Weiden zurück ziehen. Kleiner Tipp von mir: Fang kein Studium an, dass du nicht wirklich durchziehen willst. Es kostet nen Haufen Geld, Zeit und Nerven. Und man fliegt in aller Regel ziemlich schnell raus, wenn man nicht mit Herzblut dabei ist. Bei mir hats gerade mal für ein Semester gereicht. Ich war aber ein ganzes Jahr in Regensburg, weil ich auch dort - unverbesserlich wie ich nun einmal war - versucht habe eine Büroausbildung zu finden. In dieser Zeit also hab ich mich in R. verliebt und wir kamen zusammen.


Ich war noch nie so glücklich in meinem Leben wie in dieser Zeit.

Getragen von diesem Glücksgefühl geliebt zu werden und zu lieben hätte ich wahrscheinlich auch eine Lehre zur Schweinehirtin beginnen können und hätte es toll gefunden. So wurde es halt Bürokauffrau in Weiden.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media