Wenn die Angst dich regiert, 
sich von Zweifeln nährt, 
in deiner Brust verweilt,
zwischen Herz und Rippen gekeilt,
dich hinab ins Dunkle zieht, 
bis deine Seele kein Licht mehr sieht,
bis dein Verstand kapituliert,
mehr und mehr Substanz entbehrt...

musst du nach ihrer Quelle suchen,
sie im Keim ersticken,
ihr die Luft abdrücken.

Du musst dich ihr stellen,
sie zu Boden ringen,
sie zum Schweigen bringen! 

Sie muss von dir weichen,
soll nicht länger um dich schleichen 
einem Raubtier gleich,
wartend auf die beste Gelegenheit 
dich zu stürzen ins Reich 
der Dunkelheit.

Sie manipuliert
dein Handeln und Denken.
Ist Schlimmes passiert,
will sie dich lenken.

Nur schnell weg von Gefahr und Konfrontation,
die zehren an deiner Kraft. 
Schutz und Sicherheit kriegst du als Lohn...
...doch hast du so das Problem aus der Welt geschafft?

Stell dich ihr mit all deiner Macht,
das ist der goldene Weg, was hast du denn gedacht?
Nur so wird sie geringer und vielleicht gänzlich verschwinden!
Und du kannst wieder Entspannung und Ruhe finden.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media