Die Gedankennacht

Nach dieser Aktion war ich wütend und traurig zu gleich. Noch an diesem Abend kam mein Vater zu mir rein und fragte mich warum ich solche angeblichen Lügengeschichten über sie erzählt habe. Ich fühlte mich von ihm verraten und hintergangen und das sagte ich ihm auch. Doch er glaubte mir einfach nicht. In dieser Nacht lag ich einfach nur in meinem Bett und dachte über das was alles am Tag passiert ist nach. Ich stellte mir unzählige Fragen, warum sie das tat, welchen Grund hatte sie das zu tun, liegt es vielleicht an mir? All diese fragen stellte ich mir in der Nacht aber ich fand keine Antwort darauf. Am nächsten Tag war alles friedlich. Ich kam kaum aus meinem Zimmer raus. Selbst essen wollte ich nicht. Mir ging es auch nicht so gut. Den ganzen Tag lag ich nur auf meinem Bett und hörte Musik. 

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media