Eine Schnee ... Flocke,
gleitet sanft und leise,
vom Himmel auf die Erde nieder.

Und hinterlässt auf seiner Reise,
keine Spuren und kehrt nie wieder.

In seinem Schatten und mit kühler Hand kommt er geritten,
hoch auf einem weißen Ross und ohne Schlitten.

Die letzte und die Kalte Jahreszeit im Jahr.
Doch doch so wird es sein,
Es ist die Kalte und weiße für wahr.

Der Winter,
er ist da.

Comments

  • Author Portrait

    Sehr romantisch.

  • Author Portrait

    Ich mag dieses Gedicht! Der Bogen von der zarten Schneeflocke zum Winter ist dir gut gelungen. :-)

  • Author Portrait

    Tolles Gedicht! Ich liebe den Winter und ganz besonders den Schnee, weil die Welt immer so friedlich wirkt, wenn sie unter ihrer weißen Decke schlummert. :)

  • Author Portrait

    Kurz und gut geschrieben :) Der Winter steht nun nicht mehr vor der Tür, sondern ist bereits über die Schwelle gesprungen und hat das Land erobert.

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media