Eigentlich solltest Du dich mehr bewegen
Eigentlich sind die Straßen sowieso verstopft
Und eigentlich wolltest Du umweltbewusster leben
Dennoch - Du nimmst das Auto
Aus Bequemlichkeit

Eigentlich nerven die Kollegen
Eigentlich stört dich die Geräuschkulisse
Und eigentlich kannst Du dem neuen Chef nichts recht machen
Dennoch - Du behältst den Job
Aus Bequemlichkeit

Eigentlich hast Du abends Zeit
Eigentlich wäre es gesünder, frisch zu kochen
Und eigentlich hattest Du dir vorgenommen, den Kochkurs zu besuchen
Dennoch - Du nimmst das Fertigessen für die Mikrowelle
Aus Bequemlichkeit

Eigentlich kannst Du ihre Stimme nicht mehr ertragen
Eigentlich ist die Leidenschaft schon längst verglüht
Und eigentlich weißt Du, dass sie dich mit deinem besten Freund betrügt
Dennoch - Du bleibst bei ihr
Aus Bequemlichkeit

Eigentlich ist das Fitnessstudio um die Ecke
Eigentlich träumst Du von einem trainierten Körper
Und eigentlich fühlst Du dich gar nicht mehr wohl in deiner Haut
Dennoch - Du siehst lieber fern und isst Fast Food
Aus Bequemlichkeit

Wenn der Arzt eigentlich davor gewarnt hat
Wenn die Schmerzen hinter dem Brustbein eigentlich unerträglich sind
Und wenn die Hilfe in Form eines Krankenwagens eigentlich nur einen Anruf entfernt ist
Würdest Du dann sterben wollen
Aus Bequemlichkeit?

Comments

  • Author Portrait

    Die gute alte Bequemlichkeit bringt mir nix, zum Glück! Großartiger Text! Der regt einen wirklich zum Überlegen an. Hast du großartig gemacht!

  • Author Portrait

    Das ist eine sehr wichtige Botschaft. Ich glaube, dass viele von uns oft aus Bequemlichkeit Sachen nicht erledigen. Dabei geht es nicht nur um die Sachen, die wir eigentlich erledigen *müssten* sondern vor allem auch um die, die wir eigentlich erledigen *wollen*. Und sei es nur, endlich diesen einen tollen Roman fertig zu schreiben, der einem schon seit Jahren auf der Zunge liegt. Klar, heute ist's unbequem. Das Problem ist: Morgen wird es kein bisschen bequemer sein, alles zu erledigen, und so mancher wird sich auf seinem Totenbett wohl fragen wie es gewesen wäre, wenn er ein paar der Sachen gemacht hätte, die er *eigentlich* immer hätte machen wollen. Die Botschaft hinter deinem Text kann man meiner Meinung nach gar nicht ernst genug nehmen.

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media