"Ich sehe die Welt mit anderen Augen. Ich sehe die Welt in schwarz, grau und weiß. Ich sehe die Welt, als eine Kluft, aus der man, einmal kommt man rein, nicht mehr raus kommt. Man ist gefangen mit aller Kraft. Die Gravitation tut alles dagegen, dass wir flüchten. Weg aus dieser Kluft, Erde genannt. Weg aus dieser verseuchten Stadt, die wir unser Leben nennen. Wir werden zurückgehalten.

 

Was aber, wenn wir nicht sterben wollen, sondern einfach von hier wegwollen? Wie sollen wir das machen? Man könnte sich einfach fallen lassen. Die Gravitation hätte keine Einwände, aber gibt es eine Option, wenn man die Schwerkraft nicht gewinnen lassen will? Schweben können wir ja nicht. Ins weite Universum hinaus. Ins kalte Universum. Ins unendlich große. Ins einsame. So viel Freiheit. So viel Einsamkeit. So viel von Allem und... so viel von nichts.

 

Das Leben hat sich nicht ausgesucht, mit wem es zu tun haben will. Es wurde einfach zu uns zugeordnet. Man hat das Leben nicht gefragt, ob es ihm gefällt, dass es bei uns sein muss. Ist das nicht unfair? Ich meine- niemand hat uns gefragt, ob wir das Leben möchten. Wir sind hier her gekommen, weil es jemand so wollte- nicht weil es unsere Entscheidung war. Das war nie und wird auch nie unsere sein. Ob es uns nun gefällt oder nicht. Nicht wir bestimmen, ob wir nun auf die Welt kommen oder nicht. Wir können das nicht beeinflussen.

Aber bleiben wir mal realistisch. Wärst du als Fötus so weit entwickelt, dass du Fragen verstehst und auch beantworten könntest- würdest du dann allen Ernstes wählen, nicht zu leben? Nein, du würdest trotzdem geboren werden wollen, weil du nicht weiß, was da draußen abgeht. Weil wir dich nur gefragt haben, ob du geboren werden willst. Wir haben dir die Situation nicht erklärt. Wir haben dir nur eine Frage gestellt, die man ganz einfach mit ‘Ja‘ oder ‘Nein‘ beantworten kann. Deshalb würdest du geboren werden wollen.

Und was würdest du antworten, wenn man dir alles erklärt?"


Ein Ausschnitt eines Werkes, welches ich nie angefangen habe und auch nie zu Ende bringen werde. (2015)

Comments

  • Author Portrait

    Interessante Gedankengänge, die du/ihr da hattet. Ihr habt mich seeeehr nachdenklich gestimmt :D

  • Author Portrait

    Schöne, verworrene Gedankengänge, die sehr gut aufs Papier gebracht worden sind. Finde ich gut. Schön, dass man selber mal nachdenken kann/ muss

  • Author Portrait

    Ich mag deine tiefgründigen, vielfältige, zu Weilen auch verworrenen (<-- im positiven Sinne) Gedankengänge sehr. Sie regen selbst zum nachdenken an :) *****

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media