Eine neue Bekannte (A)

Thomas' Sicht:

"Lass mich in Ruhe!" Dieser Satz zerstörte mich. Warum? Was hatte ich ihr getan? Ich ließ sie in Ruhe. Und wartete jeden Tag auf eine neue Nachricht. Irgendwann kam eine, jedoch nicht von Grace.
Es war Dylan. Der, der in Maze Runner die Hauptrolle spielte. Wir waren seit dem Dreh gute Freunde, doch ich fühlte mich ein bisschen unwohl in seiner Gegenwart.
(D) Hey Newt ;) Hast du mal Zeit?
(T) Klar, warum nicht?
(D) Ki Hong hat mir für das Baseballspiel morgen abgesagt. Willst du kommen?
(T) Okay. Wo?
(D) Dogder's Stadium. Um sechs Uhr abends.
(T) Ich werde kommen.

***
Das Baseballspiel war spannend gewesen, doch ich wusste am Ende nicht einmal, wer gewonnen hatte. Meine Gedanken schweiften immer wieder zu Grace. Grace, Grace, Grace. Ehrlich gesagt  wurde ich immer wütender. Bevor meine Wut die Oberhand gewann, war das Spiel zu Ende. Jetzt saßen wir in  der Bar und redeten . "Hast du jetzt endlich eine Freundin?" , war eine der unzähligen Fragen. "Nein, ich habe keine." ich musste gar nicht fragen, ob er eine hätte. Dylan zeigte mir sofort ein Bild von ihr. Sie war hübsch. "Könnte ich dir eine Freundin von mir vorstellen?" Ich zog eine Augenbraue hoch und wollte schon den Kopf schütteln. Doch plötzlich wurde ein Schalter in meinem Kopf umgelegt. Ich will Grace vergessen. Also ich werde es zumindestens versuchen. Vielleicht gelingt es mir. "Wie heißt sie denn?" Dylan sah erfreut aus. Anscheinend suchte er schon lange nach einem Kandidaten. "Alice. Wir kennen uns seit 13 Jahren. Sie ist meine beste Freundin." Ich spürte einen Stich, der mich an Grace erinnern sollte, doch ich ignorierte es.  "Ich würde mich liebend gern mit ihr treffen. Kann ich ihre Nummer haben?" Er nickte und ich speicherte mir ihre  Nummer ein.  Dylan schickte ihr meine und am nächsten Tag schrieb ich sie an.

(T) Hey.
(A) Hallo. Du musst Thomas sein.
(T) JA. Wann hättest du denn einmal Zeit?
(A) Morgen. Um sechs? In der Bar im Dogder's Stadium?
(T) Klar. Warum nicht?
(A) Dylan will sich dran hängen. Mit seiner Freundin. Passt das?
(T) Sicher. Bis morgen!
(A) Tschüss!

Am nächsten Tag trafen wir uns in der Bar, wie versprochen. Britt und Dylan waren auch da. Alice war ziemlich hübsch - blondes langes Haar, grüne Augen und eine schlanke Figur. Sie war auch ziemlich klug. Sie studierte und machte gerade ihren Doktortitel. "In welchem Gebiet?" "Literatur." "Genau wie Grace...", meldete sich meine innere Stimme. Ich ignorierte sie. "Und du bist Schauspieler, richtig." Ich nickte. Ich erzählte ihr von "Maze Runner", doch ihr Blick schweifte immer wieder zu Dylan. Sie hörte mir nicht zu. "Alice. Du hörst mir nicht zu." Geschockt schaute sie mich an. "Es... es tut mir leid." Dylan und Britt fingen heftig an zu knutschen. "Stehst du... auf Dylan?" Alice schwieg und wich meinem Blick aus. Irgendwann nickte sie langsam. Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Wie süß. Wie bei Grace und mir... Nur dass Grace nicht vergeben ist, sondern mich nicht mag. Nicht mehr. "Warum grinst du so blöd?"  Alice sah mich schief an. "Tut mir leid. Du erinnerst mich nur an meine beste Freundin und mich." "Was ist passiert?", fragte sie mich. "Wir hatten ein sehr sehr SEHR gutes Verhältnis und vor kurzem hat sie ihr Gedächtnis verloren und kann sich an mich nicht mehr erinnern. Sie mag mich nicht mehr." Verlegen sah ich zu Boden. Aus dem Augenwinkel erkannte ich, dass Alice mich erschrocken anstarrte. "Warst du in sie verliebt?" Ich nickte. "Oh mein Gott. Und ich dachte, meine Situation wäre scheiße." Da hatte sie recht. Meine Situation war RICHTIG scheiße. "Aber ich hätte eine Idee, wie wir die beiden bekommen. Also vielleicht bekommt deine Freundin ihre Erinnerungen wieder zurück. Also zumindestens kannst du sie eifersüchtig machen." Sie eifersüchtig machen? Sie will doch nicht etwa...? Hinter mir haben Britt und Dylan aufgehört. "Hey Leute, Britt muss gehen, ihre Schwester ist krank geworden", erklärte uns Dylan. Sie verabschiedete sich und ging. Alice' Stimmung hob sich. Sie zwinkerte mir zu und jetzt war ich endgültig verwirrt. Dylan drehte sich zu uns, doch bevor er auch nur ein Wort sagen konnte, küsste sie mich. Ich wich nicht zurück, sondern zog sie näher. Ich hatte die Augen geschlossen, doch ich könnte schwören, dass Dylan uns anstarrte. Tausende Gedanken schwirrten durch meinen Kopf.  Doch ich fühlte NICHTS. Gar nichts. Ich konnte Grace einfach nicht vergessen. Als wir uns voneinander lösten, pfiff Dylan. Alice wurde rot. "Ich wusste doch, dass ihr SO gut zueinander passt!" Ich sah mich verlegen in der Bar um. Plötzlich entdeckte ich Jeremy mit seinen Freunden an einem Tisch. Ich musste zweimal hinschauen, damit ich glauben konnte, wer da saß.

Es war Grace. Sie starrte Alice und mich an. Eine Träne rann ihr die Wange herunter.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media