Es wird ernst

»Hast du alles? Deine Notizen? Die Bücher? Hast du genug gefrühstückt?«
»Mum, ich kann jetzt nichts essen, das kotz‘ ich dem Prüfer sonst vor die Füße!«

13 Jahre Schulbankdrücken führten zum Unvermeidlichen. Abschlussprüfung!
Zittrig, bleich, weggetreten. Vertieft in Büchern, die Nägel wundgeknabbert, Augenringe bis zu den Mundwinkeln.
Alle wartenden Prüflinge zeigten wenigstens eines dieser Symptome.

»Mir ist schlecht.«, flüsterte sie zur besten Freundin. Die Tür ging auf, banges Warten und Schreck, als ihr Name fiel.
»Viel Glück.«

Erleichterung und Freude, das Handy in der Hand. Mama auf der Kurzwahltaste.
»Wie ist es gelaufen?«
»Ich hab bestanden. Ich hab jetzt Abi!«

Comments

  • Author Portrait

    haha so waren wir nicht bei unsrer Abschlussprüfung xD Wir waren paar Monate vorher nervös und dann waren wir alle wie unter Droge. Wir kamen zu früh an bei den Prüfungen und saßen da, hörten Musik und erzählten uns Dinge wie "Ja ich wollte eigentlich schon noch mal lernen, am Wochenende, aber dann bin ich Tennis spielen gegangen. Ist ja eh nur wie eine Schularbeit. Dauert halt 2-3 Stunden länger, aber egal." und das an jedem der vier Tage, wo ich schriftliche Prüfung hatte. Ich frag mich nur bis heute, warum man für Mathe weniger Zeit bekam als für den Rest. ;)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media