Extemporale

Der Simmelbach ist der erste Zufluss oder soll ich eher sagen ZUb√§chlein zum roten Main. Seit nahezu 7 Jahren fahre ich in Nordbayern durch die Gegend und immer wenn ich einen Fluss oder einen Bach √ľberqueere muss ich an den September 1969 denken, an meine erste Extemporale √ľberhaupt.
    Sie war in Erdkunde in der 5a auf dem Gymnasium und ich  hatte das schlechteste Ergebniss, Die rote Fahne habe ich oft in meinem Leben in den Händen gehalten. Sehr oft war ich ganz hinten oder ganz unten. Wie hat Thomas Gottschalk mal erzählt, alle seine Wetten die er einlösen musste war mehr oder weniger lustig, aber eine Nacht im Gefängniss, die war megahart.

Justizvollzugsanstalt, geschlossene Psychiatrie oder Psychoklinik, ich habe in meinem Leben EINIGES erlebt und will er mir auch auf diesem Mainradweg von der Seele schreiben. Nächstes Jahr werde ich 60 aber Rente und Ruhe liegen noch in weiter Ferne. Ich habe noch viele Aufgaben und auch Kämpfe vor mir.

Zur√ľck zum Main, die hydrologische Quelle, also die M√ľndungsfernste Quelle liegt
nicht in Oberfranken bei Creu√üen (roter Main) und Bischoffsgr√ľn ( wei√üer Main), sondern er liegt in meiner Heimat Mittelfranken und ist die Quelle der FR√ĄNKISCHE Rezat.

Und in meiner ersten Extemporale war die erste Frage : Welche Gewässer fliessen alle in den Rhein. Klar war die Roth, die Rezat und der Wallersbach gleich auf dem Papier, aber dann.....
   ach ja, Rednitz und Regnitz fielen mir auch noch ein.

Aber dann im Pausenhof wurde es mir schon √ľbel.
Aisch und Wiesent, die Schwabach und die Bibert! Immer mehr und mehr Namen hörte ich, und ein paar Tage später hatte der 10 Jährige seine erste FÜNF !!!

Und wenn ich nun √ľber Tauber, fr√§nkische Saale oder¬† Itz fahre, oder wenn ich mit dem Rad √ľber Baunach oder M√ľhlbach fahre, dann f√§llt mir immer die Extemporale beim Herrn Wittmann ein. Ein paar Jahre sp√§ter hatte ich seine Ehefrau auf der Realschule. Menschen, die mich positiv oder auch negativ gepr√§gt haben sehe ich als Nebenfl√ľsse. Mal ein kleines B√§chlein wie der Gr√ľndleinsbach aber auch die Regnitz, die ja 5x mehr Wasser f√ľhrt als der Obermain.

Die Geburt und meine Familie, meine Großeltern, Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen. Nachbarkinder und dann der Kindergarten.
¬† Der erste Schultag und sp√§ter das Gymnasium, die Realschule und dann Berufsschule. Gesellenpr√ľfung und Grundwehrdienst.

Erste Ehe, erste Scheidung
Mehrere Beziehungen
Zweite Ehe zweite Scheidung
Dritte Ehe...........

Und nun stehe ich hier im JETZT und HEUTE, will mein Leben leben und möchte noch Dieses oder Jenes erleben.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media