Fehler Nummer 2

Ein Blick auf das Spielfeld zeigte, dass alle anderen auch in die Umkleiden gegangen waren. Vivien stand auf und schnappte sich den Ball, den man einfach achtlos auf dem Turnhallenboden liegen gelassen hatte.
Zielstrebig marschierte sie auf den Korb zu und warf aus einer Entfernung von 5 Metern. Wie zu erwarten traf sie. Sissil war ihr langsam nachgekommen und klatschte leise, beim Treffer ihrer Freundin.
"Jetzt du!" Vivien warf ihr den Ball entgegen. Nur mit Mühe konnte sie ihn auffangen.
"Du weißt doch, dass ich eine Niete bin!"
"Können ja auch nicht alle so großartig sein wie ich." Vivien warf theatralisch ihr Haar zurück.
"Gut..." Sissil stellte sich so nah wie möglich an den Korb und warf.
Vivien fing sofort an zu lachen. "Super Wurf!"
Natürlich hatte Sissil den Korb um Längen verfehlt.
"Ey Mädels! Lasst das doch, ihr könnt es eh nicht!"
Castiel war inzwischen wieder aus der Umkleide zurückgekehrt und hatte Sissils miserablen Wurf gesehen.
Vivien schnappte sich den Ball und warf ihn in seine Richtung. Er landete genau auf seinen Füßen, prallte ab und landete wieder in Viviens Händen. Castiel stand nun da, wie vom Donner gerührt. Sie drehte sich um, warf einen weiteren Korb und ging dann, samt Sissil aus der Halle.
Auf dem Hof suchten sie sich eine Bank und setzen sich, um auf das Klingeln zur nächsten Stunde zu warten.
"Man könnte glatt glauben du wolltest ihn beeindrucken, aber das wäre natürlich völliger Schwachsinn."
Vivien nickte: "Korrekt!" Sie wühlte in ihrer Tasche nach ihrem Handy und tippte ein wenig herum. Sissil legte den Kopf in den Nacken, schloss die Augen und genoss ein wenig die warmen Sonnenstrahlen zusammen mit einem kühlen Windhauch.
"Das kann ja wohl nicht wahr sein!" Vivien schimpfte auf ein Mal los wie ein Rohrspatz. "Diese blöde Kuh hat doch tatsächlich schon wieder ein Interview gegeben."
Sissil schaute sie leicht dösig an: "Wovon sprichst du?"
"Na von Debrah. Schlagzeile >Shining Night's verschwunden; Debrah startet durch!<. Ich meine, Hallo? Sie labert Müll: Von wegen wir würden dem Druck nicht standhalten gegen sie anzutreten und wären deshalb untergetaucht."
"Na und? Solange sie das denkt ist es doch gut für uns. Jeder der ihr Glauben schenkt ist doch nur ein weiterer Beweis dafür, wie leicht sich unsere Mitmenschen doch beeinflussen lassen. So haben wir wenigstens weiter unsere Ruhe!"
Vivien schüttelte irritiert den Kopf. Wieso wollte ihre Freundin nicht einsehen, dass das eine Katastrophe war? Wenn Debrah überall Lügen herum erzählte, dann würde es bei ihrer Rückkehr nur noch mehr Probleme geben. Nicht auszudenken, wenn sie sich ihre Fans angeln würde.

Vivien packte ihr Handy langsam weg, nachdem sie noch ein Mal einen kurzen Blick auf das Display geworfen hatte. Währenddessen kramte Sissil ihr Notizbuch aus der Tasche und schrieb flink etwas auf. Vivien versuchte einen unauffälligen Blick auf das Geschriebene zu erhaschen, doch Sissil klappte das Büchlein im selben Moment zu, als Vivien ihr über die Schulter luckte.
"Was?" Vivien sah ihre Freundin fragend an. Man sollte doch meinen, nach all den Jahren würde sie nun endlich mal etwas aus dem Buch lesen dürfen. So als beste Freundin hatte man normalerweise Privilegien, die anderen nicht vergönnt wurden.
"Gott erschuf Neugier und nannte sie Frau, was?"
Vivien zuckte nur mit den Schultern: "Dann bist du mindestens genauso schlimm wie ich!"
"Liegt wohl in unserer Natur, aber im Gegensatz zu dir, kann ich eine gute Portion Geduld an den Tag legen!"
Missmutig verschränkte Vivien die Arme vor der Brust. Sie klappte den Mund auf, holte Luft um noch etwas zu erwidern, als eine schrille Stimme sie in ihrem Vorhaben unterbrach.
"Du!"
Beide Mädchen hoben den Kopf und blickten in die grünen Augen von Amber.
"Was gibts Blondie?" Vivien schaute sie vollkommen uninteressiert an. Fast schon müde oder gelangweilt.
"Du bist mindestens genauso blond wie ich!" zischte Amber zurück.
"Tja, aber im Gegensatz zu dir, stimmen bei mir die Witze nicht"
Amber knirschte mit den Zähnen und ballte eine Hand zu einer Faust: "Jetzt pass mal auf! Wenn ich noch ein Mal sehe, dass du mit Castiel redest, dann wird dich das teuer zu stehen kommen!"
Vivien hob unbeeindruckt eine Augenbraue und schüttelte nur den Kopf: "Du musst dich ja ganz schön von mir bedroht fühlen?" Ein fieses Grinsen trat auf ihre Lippen. Sissil wusste, dass sie es liebte andere bis aufs äußerste zu reizen. Für gewöhnlich kam sie damit durch, aber wer wusste schon, zu was Amber alles in der Lage war.
"Sei nicht dumm! Ihr 2 seit neu hier und ich könnte ohne Probleme dafür sorgen, dass ihr einen riesen Ärger bekommt. Schließlich ist mein Bruder Schülersprecher!"
Jetzt mischte sich auch Sissil ein und schnitt Vivien das Wort ab, die gerade den Munde geöffnet hatte, um etwas bissiges zu erwidern.
"Ich weiß ja nicht, aber ich glaube Nathaniel frisst dir nicht so einfach aus der Hand..."
"... Er müsste dich ja am besten kennen und wissen was für eine Schlange du bist!" klinkte sich Vivien wieder ein.
Amber funkelte die Beiden böse an, ehe sie sich umdrehte und wütend davon stapfte. Leise zischte sie: "Fehler Nummer 2!"
Vivien wandte sich zu ihrer Freundin: "Ich schätze ein 3. wäre schlecht für uns!"

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media