Ferien!  Endlich ist es so weit, Körper und Seele, schon lang danach schreit.

Tiefblaues Meer und weisser Strand, der es umgibt als helles Band. Klippen hoch in den Himmel ragen, die Wellen sie brechen sich daran, ohne klagen.

Endloses Rauschen, tosende Gischt, das Tageslicht hier erst spät erlischt. Sonne, Wärme, pulsierendes Leben, welch Wundervolles ist uns doch gegeben!

Flanieren an der Promenade, endlose Spaziergänge im warmen Sand, sanfte Wellen, überspülen den Strand.

Sonnenaufgänge unsagbar schön, das Mondlicht in jeder Nacht zu sehen. Samtener Himmel, durchwirkt mit Sternen, Schiffe die fahren in weite Fernen.

Lichter die tanzen auf dem klaren Meeresspiegel, weisse Häuschen, bedeckt mit rotem Ziegel.

Eiscreme und Drinks an der Beach Bar geniessen, Leute treffen, neue Liebe darf spriessen. Musik, Tanz ausgelassene Zeiten, welche uns manche Freude bereiten.

Auf Liegestühlen liegen, bis in die Nach hinein, Hand in Hand mit dem/der Liebsten sein. Die salzige Luft in die Lungen ziehn, das Salz auch auf der Haut stets spürn.

Singen, Tanzen, Schwimmen, Lachen, was kann denn grössere Freude machen?

Darum geniessen wir unsere Leben, es kann uns so viel Schönes geben!

 

 

 

 

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media