Glücksmomente muss man sich erarbeiten, beschaffen und einsammeln, sie fallen leider nicht vom Himmel wie der Regen oder kommen wie vom Winde verweht an uns vorbei.... Nein, es sind die Momente die du dir suchen musst, begebe dich auf die Reise der Glücksmomente und lass dich darauf ein. Sie sind meist oft versteckt und lassen sich finden. Ein Glücksmoment kann eine nette Begegnung mit einem lieben Menschen sein. Ein schöner sonniger Tag draußen an der frischen Luft, das zwitschern der Vögel oder einfach schön Zufälle die meistens dann eintreffen, wenn du nicht damit rechnest.

Nachdem ich in den letzten Wochen fast Amok gelaufen bin, jeden Tag 8 Stunden im Krankenhaus, dann mal auf der Intensiv Station gelandet bin, zusammengebrochen km Treppenhaus vor Erschöpfung, Wut und Traurigkeit. Am Freitag habe ich meiner armen Onkologin alles an Wut gegen den Kopf geworfen was nur aus mir raus pulsierte, die arme musste die "glückliche" spielen und mir die nächste Hiobsbotschaft überreichen... nachdem ich aus dem Krankenhaus geflüchtet bin zu meiner Psychologin, gab sie mir den Rest und dort bin ich dann zur Weltexplosion geworden, ich habe alles raus gelassen Wut, Tränen und mir die Schmerzen aus dem Halse geschrien, bin wutentbrannt rausgerannt Tür zu geknallt und ab raus weg, weg von der ganzen scheiße...

Am Wochenende habe ich mich ins kreative Chaos gestürzt und habe mich voll und ganz mit meiner Lieblingsmusik verführen lassen, dabwi habe ich die kleine hummel bommel fertig bekommen und einige Sachen mehr bis in die Nacht habe ich gewerkelt, weil schlafen momentan eh nicht mehr geht. Heute hab ich mir dann in den Hintern getreten bin in die Stadt gefahren und habe meine Kindheitshelden getroffen und Fotos mit Ihnen geschossen, Ernie und Bert waren in der Stadt. Zwischen vielen kleinen kidis und tatsächlich auch ein paar Erwachsene hab ich es mal genossen diesen Glücksmoment auf mich wirken zu lassen... Glücksmomente sind keine Gegenstände wie der tollste Laptop, Smartphone oder die größte Reise... Nein es sind Kleinigkeiten die du suchen musst, diese kannst du mit keinem Geld der Welt bezahlen. Die Erinnerungen sind viel zu kostbar um sie mit Geld bezahlen zu können.

Ich gehe momentan mehr als nur durch die Hölle, weine jeden Tag und könnte gegen die Wand rennen und mit dem Kopf als erstes durch! Ich weiß dass es nichts bringt, das ich positiv denken soll und so weiter und so fort... ja positiv denken mach das mal wenn du innerhalb von 4 Wochen 6 Hiobsbotschaften hintereinander gegen den Kopf geknallt bekommst, wobei du nochnichteinmal die erste Nachricht nach der zweiten verkraftet und verarbeitest hast! Ich weiß nicht mehr wo rechts anfängt und links aufhört... ich komme kaum noch mit gewissen Dingen klar und ich muss mich immer mehr mit dem Thema sterben&Tod auseinander setzten... das ist nicht einfach...

Comments

  • Author Portrait

    Auch mich berühren dein Text tief. Gut, daß du deine Gefühle rauslässt! Und wie schön, findest du trotz allem deine ganz eigenen Glücksmomente! Von diesen wünsche ich dir jeden Tag ein paar! Fühl dich gedrückt!

  • Author Portrait

    Bin bei Deinen Zeilen tief berührt. Es ist gut, dass Du Deine Gefühle zum Ausdruck bringen konntest. Ich wünsche trotz allem viele solcher besonderen Momente. Drück Dich aus der Ferne

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media