Wie oft hatte ich schon solch ein Gefühl, 
Wertlos und inakzeptabel, jemand, den niemand will.
Ich lauf durch die Straßen, viele lächeln mich an
Doch zum Schluss bin ich die, über die man lästern kann.

Ob zuhause, bei Freunden, in der schule - nur sorgen!
Doch bleiben sie stets hinter dem lächeln verborgen.
Versteckt die Gefühle, dass die anderen sie nicht sehen!
Versuchte man sie zu erklären, die würden's eh nicht verstehen. 

Im Kopf und im Herzen tobt großes Spektakel.
Lang ist's nicht mehr hin, bis zum großen Debakel.
Von außen normal, energisch, heiter 
lebe ich mein Leben wie immer weiter.

Ich schließe die Augen, eine Träne rollt über meine Wange.
Nur einen Moment - leises weinen - bis ich mich wieder fange. 
Laute Musik ist was ich jetzt brauche.
Musik kennt und versteht dich, sie rettet dich.

Du schließt dich in deinem Zimmer ein.
Lässt alles vorüberziehen, zeigst weder Trauer noch Schmerz.
Nach außen zeigst du nicht, alles ist fein.
Nur bei dir nicht, denn du hast das graue Herz.

Comments

  • Author Portrait

    Brotduktiv!

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media