Was muss ich erreichen?

Was soll ich tun?

Das Leben treibt mich, es zieht mich voran,

wo zieht es mich hin, wo komme ich an?

Wo gehen wir hin?

Und wann?

Aus deinen Armen, in deine Arme hinein.

Wohin führt uns der Weg, wo werden wir sein?

Ich. Ich werde.

Ich war und bin. Doch ich bin nicht da.

Wie oft haben wir uns angelogen?

Vom Leben betrogen.

Ist das unser Weg?

Oder nur deiner? Nur meiner?

Vom Mond beschienen,

von der Sonne bestrahlt.

Unwegsam in dunkler Nacht

ein buntes, schwarz-weißes Bild gemalt.

In deinen Armen,

ich fühl mich so erdrückt.

Auseinander gepflückt.

Das Leben treibt mich, es zieht mich voran,

wo zieht es mich hin, wo komme ich an?

Ich war und bin. Doch ich bin nicht da.

Ich frage mich, bist du jetzt dort,

wo ich doch schon war.


© Jaelaki

Comments

  • Author Portrait

    Das hatte ich schon ewig auf meinem merkzettel. Zum Glück, sonst hätte ich es vielleicht nie gelesen und das wäre schade gewesen! :)

  • Author Portrait

    Wieder toll geschrieben und schön vorgetragen :) 5/5

  • Author Portrait

    Inhaltlich: Wenn du redebedarf hast ich höre dir gerne zu. :) - Geschrieben/Vorgetragen: Wieder Klasse. :D

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media