Kapitel 4

Lion hob mir seinen Stundenplan hin und sah mich fragend an.

"Wir haben fast keinen Kurs zusammen," stellte ich fest," dafür hast du wenn du Pech hast fast alle mit Shawn."

Lion schnaubt und verdreht die Augen während ich ihn belustigt ansehe.

"Als erstes hast du einen Biokurs. Den habe ich sogar auch."

"Zeigst du mir wo der ist?"

"Klar komm mit."

Zusammen verließen wir das Gebäude um in den Bau zugehen in dem die Naturwissenschaften unterrichtet werden. Wenig später hatten wir das Zimmer in dem der jetztige Kurs war errichtet.

"So das hier ist der Raum in dem Bio oder allgemein Naturwissenschaften unterrichtet werden."

Lion nickt und folgt mir in dem Raum wo alle schon ihre Plätze eingenommen haben und der Lehrer bereits unterrichtet.

"Wie entschuldigen sie ihr verspäten?"wollte er wissen. Ich wollte gerade das Wort ergreifen aber Lion war schneller wie ich.

"Entschuldigen sie Sir, aber Antony hat mir nur die Schule gezeigt weil ich neu hier bin."

"Ah ein neuer Schüler. Ganz ungewohnt so mitten im Schuljahr. Ich bin Herr Anderson, ihr Biologie Lehrer,"redet der junge Lehrer drauf los und starrt dabei Lion an während ich mal wieder in Boden versinke weil mich jeder anguckt.

"Guck mal wie der Streber rot anläuft," höre ich eine bekannte Stimme von links hinten. Langsam hebe ich meinen Kopf und sehe Shawn verletzt an. Rot werden ist was ganz normales und gehört zum Mensch sein dazu. Shawn hingegen grinst mich nur behindert an.

Lion sieht mich kurz an sieht dann zu Shawn und kurz darauf fragt er den Lehrer:" Wollen sie nichts dagegen tun?"

"Nein wieso auch. Ich mein Shawn hat doch recht er ist rot anglaufen," meint der Lehrer und zuckt unintressiert mit den Schultern.

"Ja aber sie als Naturwissenschaftler sollten wissen, dass das was ganz normales ist und es da keinen Grund gibt darüber zu lachen oder jemanden deswegen fertig zu machen," meint Lion und wirkt leicht angepisst.

Der Lehrer zuckt wieder nur mit den Schultern und obwohl ich in Naturwissenschaften gut bin, ist dieser Lehrer wie die Pest für mich. Er tut einfach nichts gegen das Mobbing weswegen, dass in diesem Kurs so weiter geht. Ich hasse es mit Shawn in einem Raum zu sitzen vor allem bei so einem Lehrer.

Lion versucht sich zurück zu halten während immer noch 30 Augenpaare auf uns gerichtet waren.

"Wie sind sie denn Lehrer geworden-," aber da wird er von mir unter brochen. Langsam war ich hinter ihn getreten und hatte ihm vorsichtig meine Hand auf die Schulter gelegt.

"Lion es reicht jetzt," versuche ich so sanft wie möglich zu sagen," ist schon gut wir können das nach dem Unterricht klären," füge ich hinzu als Lion sich keinen Millimeter rührt.

Lion sieht mich prüfend durch seinen grauen Augen an. Mir ist vorher noch gar nicht aufgefallen das seine Augen so eine wundervolle farbe habe. Ich merke plötzlich das wir uns gegenseitig anstarren aber keiner die anstalt macht weg zu sehen. Ich hätte noch Ewigkeit so da stehe können hätte ich nicht gewusst dass uns 30 Leute mit ihren Bilcken förmlich auffressen. Also wende ich langsam meinen Blick ab und senke meinen Kopf. Lion scheint gemerkt zu haben dass mich das unangenehm ist weswegen er mich umdreht und langsam zu zwei noch freien Plätzen führt.

Dort angekommen stelle ich mit hoch rotem Kopf meine Tasche ab. Lion hingegen saß bereits schon auf seinem Stuhl und als er merkte dass alle mich anstarren und ich mal wieder nicht fähig war mich hinzusetzen, zog er mich runter und pflanze mich auf meinen Stuhl. Als ich dann endlich meine Sachen aus meiner Tasche ausgepackt hatte, beugte sich Lion zu mir rüber und fragte mich:" Ist das immer so schlimm."

"So sieht ein normaler Tag für mich aus," lächle ich ihn vorsichtig an und zuckte mit den Schultern. Lion schüttelt nur entsetzt den Kopf. Nach einer Weile in der wir Unterricht hatten wollte Lion wissen:"Hat denn noch nie jemand was dagegen unternommen?."

"Wen sollte es kümmern wie es mir geht?" stellte ich schüchtern die Gegenfrage.

"Jeden einzelnen dieser Schule sollte es kümmern. Sie gucken alle zu aber keiner Hilft."

"Lion das ist Alltag für mich. Das ist mein Leben und für mich ist es ok so zu Leben," meine ich und sehe zu Boden weil es mir peinlich ist das mein Leben so ist wie es ist.

"Tony sieh mich an," sagt Lion plötzlich und als ich auf sah ist er näher als erwartet. Ich schrecke etwas zurück weil ich diese Nähe nicht gewohnt bin und auch nicht mag. Als Lion sieht wie ich vor ihm nach hinten ausweiche sieht er mich Mitleidig an. Aber das allerletzte was ich will, ist das jemand Mitleid mit mir hat und schon gar nicht Lion.

"Was haben sie nur mit dir gemacht?" Lion sah mich an aber es war keine Frage zu der er eine Antwort haben wollte, denn er redete weiter:" Niemand sollte so ein Alltag haben wie du. Niemand sollte so gequält werden und ich gebe mein bestes das sie damit auf hören."

Demonstrativ schüttele ich meinen Kopf:" Nein tue das nicht freunde dich mit Shwan an, wende dich gegen mich wie jeder hier und lebe dein Leben."

"Tony ich werde mich niemals mit so jemandem befreunden können. Er ist für mich schon längst gestorben. Im übrigen sollte ihm mal jemand zeigen, dass es falsch ist was er tut."

Doch ich schüttelte meinen Kopf und sagte ihm: "Geh so lange du noch kannst," und wendete mich wieder dem Unterricht zu.


Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media