Kapitel 5

Am nächsten Tag, Nachdem wir alle gefrühstückt hatte fragte ich in die Runde: „ Was ist denn das für ein Event von dem ihr redet?" Als sie gestern von diesem Event geredet haben war ich erstaunt, denn eigentlich ist unsere Gruppe nicht so bekannt; Also um Haargenau zu sein wir machten nie an einem Event mit und Trainierten lieber im Wald. Weswegen uns die anderen wohl vergessen haben. Soma räusperte sich.„ Dieser Event ist ganz anders als die anderen, da wir nicht gegen Monster von hier kämpfen sondern gegen unsere Leute selbst. Es ist also wie ein Kräftemessen." Ehrfürchtig zog ich die Luft ein. Wir waren ja noch nicht so lange hier aber dass wir nun gegen unsere Leute kämpfen müssen ist Fatal. Was geschieht wenn jemand stirbt? Und ja in dieser kurzen Zeit- was aber als lang gilt, ist noch niemand gestorben. Alle waren sehr Vorsichtig. Man wusste ja auch nicht ganz genau was danach geschieht. „ Das ist doch genial oder nicht Elzea?" Lumia sprang sichtlich erfreut auf. „ Wir können so andere Menschen kennenlernen und sind nicht mehr so abgeschottet..." Lumia war ganz in ihrem Element und meine Gedanken schweiften ab. Soma Lumia und Hinami unterhielten sich den ganzen Tag lang über diesen Event. Ich seufzte. „ Wollt ihr wirklich dahin gehen?" Fragte ich niedergeschlagen. Es war eine dumme Frage den alle Bejahten sofort. Ich willigte schliesslich ein. Jetzt gings erst Richtig los. „ Wir brauchen einen Namen" „ Gibt es dort viele Jungs?" Wir müssen Trainieren" Es war das Haupt Thema Nummer 1. Jetzt misste ich mir auch noch Gedanken machen. Dieser ganze Shit interessiert mich eigentlich nicht besonders. Ganz im Gegenteil es gibt mehr Arbeit zumal ich meine Gruppe einschreiben muss da ich die Anführerin bin... Ach das wichtigste hätte ich beinahe Vergessen! Einen Namen wie Lumia schon gesagt hatte. Nichmals seufzte ich und schlenderte auf die andere Seite. Soma kam auf mich zu. „ Elzea?" Um Ehrlich zu sein im Moment hatte ich echt gar keine Lust mit irgendwem zu reden. „Hmm.." grummelte ich zurück. Soma lies sich nicht beirren und sprach weiter. „ Du musst dass nicht machen, es ist nur so wir würden wirklich gerne dorthin gehen - aber ich weiss auch dass du im Moment ohnehin auch schon genug Probleme hast." Er machte eine kurze Pause ehe er weiter sprach. „ Ich habe dich heute im Wald gesehen.. Elz es t-tut mir leid für dich." Was war denn das jetzt?! Ich brauchte sein Mitleid doch gar nicht! „ Was fällt dir eigentlich ein Soma??? Und überhaupt warum entschuldigst du dich bei mir?!" Ich wollte schon wütend davon Stapfen er jedoch hielt mich am Arm fest. „Soma!?!" Ich schaute ihn Wütend an. Meine Stimme war kehlig vor Wut. Ich kann nicht genau beschreiben warum ich jetzt Wütend war. Typisch Elzea Logik . „ Hör mich an Elzea!" Soma packte mich an den Schultern und drehte mich zu sich. „ Wenn ich du wäre würde ich ihn Vergessen. Er hat dich nicht Verdient." Er kam mir so Nahe dass ich seinen Atem spüren konnte. Mein Herz pochte unkontrolliert. Ich wich ein paar Schritte zurück, bis ich auf einen Baum stiess. „So..." weiter kam ich nicht, denn er beugte sich herunter und unsere Lippen trafen sich. Ich riss erschrocken die Augen auf. Seine Hände umschlossen mein Gesicht und er küsste mich noch leidenschaftlicher. Ich zögerte bis ich meine Lippe öffnete und seinen Kuss erwiderte. Unsere Zungen trafen sich. Ich zog Soma noch näher an mich und meine Hände weilten nun auf seiner Hüfte. Ich holte keuchend Luft. Wir lösten uns voneinander und ich brauchte einen Moment bis ich einigermassen wieder klar Denken konnte. Soma fuhr sich durch die Haare und blickte mich mit weit geöffneten Augen an. „ Elzea... i-ich" seine Stimme klang rau und tief. Ich hob die Hand um ihm mitzuteilen dass er aufhören sollte. „ Nein sag nichts!" Ich drehte mich um und ging.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media