Kapitel 6 - Der Camaubfelsen!

Als ich am Morgen aufwache, liegt Heureka nicht in ihrem Schlafsack. Ich sehe mich um und erhebe mich langsam. Evoli wacht auch langsam auf. Ich hatte es schon im Gefühl, dass wir eines Tages sehr gute Freunde werden.

Ich reibe mir müde die Augen. Wie spät ist es. Ich habe Armbanduhr vergessen. Mist! Wieso passiert das immer mir? Ich öffne den Schlafsack an einer Seite und klettert umständlich heraus. Wo ist Heureka nur? Da fällt mein Blick auf ihr Dedenne, welches einen Zettel im Maul hält.

Ich locke es an:"Hey Dedenne, was hast du denn da? Darf ich das mal sehen?" Es gibt mir den Zettel und ich beginne das darauf geschriebene zu lesen.

Guten Morgen Elena,
wenn du das hier liest, bist du sicher gerade aufgewacht. Ich hoffe Dedenne hat meinen Zettel überbracht. Ich habe mich frühmorgens aufgemacht, um zum Camaubfelsen hier im Vertania Wald zu gehen um mir ein Camaub zu fangen. Am Abend werde ich zurück sein. Falls du dir dennoch sorgen machst, kann dich Dedenne jederzeit zu mir führen.
Deine Heureka

Ich klettere aus meinem Schlafsack und hole meinen Rucksack. Dann warte ich auf Evoli. Als es sein Fell zu Ende geglättet hat, wende ich mich an Dedenne:"Ich bin gleich zurück. Kannst du bitte auf unsere Sachen aufpassen, Dedenne?" Es nickt eifrig und kleine Funken sprühen aus seinen Antennen.

Ich irre durch den Wald. Vielleicht hätte ich Dedenne doch mitnehmen sollen. Plötzlich werde ich zu Boden gezogen. Ich keuche vor schreck auf und jemand hält mir den Mund zu. Es ist Heureka. Sie hat mich hinter einen Felsen gezogen, hinter dem sie sich versteckt hält. "Sei still", flüstert sie mir zu. Ich nicke und sie nimmt mir die Hand vom Mund. "Was machst du?", frage ich leise. Sie zeigt auf etwa zwei Meter entfernten Fleck.

Ich sehe gelbes Pokemon mit einem hellgrünen Flecken auf dem Rücken. Auf dem Rücken ist ein großes Loch. Es hat liebe dunkle Augen und schaut müde drein. Neben ihnen sind noch ein paar andere Pokemon der selben Art und grasen.

Heureke zieht einen Pokeball aus der Tasche. Dann springt sie hinterm Felsen hervor und öffnet den Pokeball. Hinaus springt ein großes Pokemon. Es ist grün-schwarz und hat die Form eines Hundes.  

Ich kenne das Pokemon nicht und ziehe meinen Pokedex zur Rate:"Zygarde. Das Ordnungs Pokemon. Wenn das Ökosystem der Kalos-Region kippt, erscheint dieses Pokemon und offenbart seine geheimen Kräfte. Es wird gemutmaßt, dass es von seiner Höhle aus all jene beobachtet, die dem Ökosystem Schaden zufügen."Ich schließe das kleine rote Gerät wieder. Woher hat Heureka dieses Pokemon?

Als die Camaub es sehen, laufen alle abgesehen von dem kleinen Camaub in der Mitte, weg. Es steht wütend auf und hustet Feuer. Ich mache einige Schritte weg. Heureka scheint keine Angst vor dem Feuer zu haben. Sie gibt dem Pokemon einen Befehl:"Blobby. Erdbeben." Die Erde erbebt nun und das Pokemon erzittert. Plötzlich klappt es K.O. in sich zusammen. Heureka wirft einen leeren Pokeball und fängt das Pokemon. Es wird hinein gezogen. Dann wackelt er. Einmal. Zweimal. Dreimal. Es macht Klick und das Pokemon ist gefangen. Das Pokemon von Heureka, welches anscheinend Blobby heißt, und tätschelt seinen Kopf. Dann nimmt sie den Pokeball und steckt ihn in ihre Tasche. Ich sehe sie begeistert an. Wow, das war ja beeindruckend. Ich will das auch machen. Sie hat nun einfach ein neues Pokemon gefangen und dieses Pokemon ist echt cool.

Heureka reißt mich aus meinen Gedanken:"Komm. Wir gehen zurück zu Dedenne." Ich nicke gedankenversunken und folge ihr.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media