Ich will mich hier nicht ausruhen. Denn, meine Reise wird hier nicht stoppen und bleibt hier nicht stehen. Im Gegenteil, sie fängt hier gerade erst an und ja, vielleicht treibt mich der lange Fluss des Lebens gegen Ende wieder hier her zurück- Wie ein Segelboot, das sich vom Wind treiben lässt, werde ich am Ende in den sicheren Hafen zurückgespült.

Aber nicht jetzt und nicht in den nächsten Jahren. Ich muss raus auf See, das Leben genießen, jeden Sturm besiegen, in verschiedenen Häfen einlaufen, meinen Horizont erweitern, meine Besatzungs-Crew vollenden und wie das Segel des Schiffs gegen den Wind steht,  standhaft gegenüber meinen Träumen und mir selbst sein.


Comments

  • Author Portrait

    Oh Fernweh, ich hoffe du du konntest die Sehnsucht in der zwischenzeit etwas besänftigen.

  • Author Portrait

    Hehe, diese Stimmung kenne ich! :) Wirklich sehr gut beschrieben^^ Von mir auch ein herzliches Willkommen!

  • Author Portrait

    Gefällt mir sehr gut, weiter so. :) Und willkommen auf Belletristicia ^^

  • Author Portrait

    Geht es um die 'jungen' Jahren des Lebens, in denen man sich keine Gedanken über die Zukunft macht und einfach nur die Welt entdecken will? *.*

  • Author Portrait

    So schön fernwehig <3

  • Author Portrait

    Da kriegt man ja richtig Lust wieder mal "Pirates" oder "Port Royale" aus der Spieletruhe zu kramen und installieren. Willkommen bei uns und gratuliere zum 190. Text! Ich hoffe dass dein Schiff immer wieder mal unseren kleinen Hafen hier anlaufen wird! LG Meg

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media