Diesmal ist wieder ein Maikäferjahr und ich sehe euch fliegen nicht etwa rar. Überall in den Bäumen seid ihr anzutreffen, ich schau euch gerne zu, besonders wenn ihr fliegt mit euren braunen Flügelein darunter ein paar Dünnere, welche sind gar fein.

Auf eurem Hochzeitsflug seid ihr wirklich hübsch anzusehn, gedichtet wird über euch oft, das kann ich gut verstehn. Im rotgoldnen Abendschein schwirrt ihr um die Wette, eure weissschwarzen Körper, eine weichgezeichnete Silhouette.

Ihr schwirrt auf und ab von Baum zu Baum, eure Fächerfühler so lieblich und zart, eure braunen Panzer etwas glänzend und hart. Euer Leben ist so kurz eigentlich wenn man bedenkt, als Käfer fliegt ihr in der Zeit gar begrenzt.

Dafür eure Larven im Boden verweilen eine lange Zeit, ihnen bringt man entgegen nicht sehr viel Freundlichkeit. Die Larven sind es die bereiten vielen Menschen Sorgen, weil sie die Pflanzenwurzeln fressen, tief in der Erde verborgen.

Eigentlich schade, dass ihr als Schädlinge geltet, denn ihr seid wirklich interessante Geschöpfe, die mich berühren trotz des schlechten Rufs der euch vorauseilt, darum freu ich mich, wenn ihr etwas bei uns verweilt.

Dass ihr so kurz nur lebt, finde ich etwas schade, denn als Käfer seid ihr hübscher, als als weisse Made.

Drum Maikäfer fliegt weiter durch den Abendschein, über den Bach der sprudelt so kühl und fein, erkundet die Welt, während ihr fliegt, geniess es in vollen Zügen und habt miteinander euer Vergnügen. Maikäfer, Maikäfer, dein Leben ist bald zu Ende, dann findest du ein jähes Ende.

Die Vöglein freuts, sie haben dann genug zu fressen, doch deine Eier werden sich einst wieder machen unvergessen… wenn sie wieder zu Larven, dann zum Käfer werden, sofern sie vorher nicht schon sterben. Und dann fängt alles wieder von vorne an… und wir werden deine Kinder im Abendschein fliegen sehen, sodann.

 Maikäfer, Maikäfer im Abendschein, flieg in die neue Welt hinein!

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media