Meine erste Fantasy Geschichte (Anfang) bitte Tipps... stecke fest

„Einheit 21 vorrücken!“ schallte es aus den magischen Headsets die Haruna unter ihrem grünen Metallhelm versteckt hatte. „Vorrücken ist nicht möglich! Sie überrennen uns!“ kam eine andere Stimme aus den Lautsprechern. Die Soldaten der 21. Einheit sollten eine verlassenes Waldstück des Amigento-Bezirk zurückerobern, dass von einem dichten Blätterwald überzogen war. Eine Stadt war bereits vollkommen verschwunden, nur mit sehr viel Mühe konnte man unregelmäßige Felsen als Fahrzeuge oder gar Gebäude ausmachen, die von festen grünem Moos überzogen waren. Ein verlassenes Areal, dass augenscheinlich seit mehreren Jahrtausenden nicht mehr betreten wurde. Doch das stimmte nicht, vor weniger als 20 Jahren war dieser Ort noch eine blühende Stadt der Technologie gewesen.  „Zieht euch zurück!“ ,schrie Haruna, „Ich halte sie auf!“. Selbstbewusst stellte sich das Mädchen mit den hellbraunen Haaren an den Ausgang des Tunnels, der ebenfalls mit Moos überwachsen war. „Das ist Wahnsinn Haruna! Das schaffst du unmöglich!“ schrie ein Junge der sich auf dem Rückweg machte. Er trug wie das Mädchen eine grüne Uniform, und hatte sein Magie-Gewehr noch fest in seinen Händen umklammert. Sein Gesicht war mit Erde beschmiert und seine Augen funkelten vor Trotz. Doch Haruna konnte sehen wie dieser schnell Risse bekam. Sie hatten seit Tagen versucht diesen Tunnel zu durchqueren, doch immer wieder kam etwas durch den Tunnel, das ihnen nicht gerade freundlich gesinnt war.  „Ich sagte Rückzug, Sebastian und zwar sofort! Das ist ein Befehl!“ brüllte Haruna ihn an. Sebastian schüttelte seinen Kopf, und drehte ihr den Rücken zu und machte sich wie die anderen 50 Feldsoldaten auf den Weg zum Rückzug. „Ich werde dich nicht vergessen!“ rief Sebastian unter Tränen ihr zu. „Ich weiß.“ flüsterte sie, und wandte sich dem großen schwarzen Loch des Tunnels wieder zu.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media