Es war eine heiße Sommernacht und du lagst direkt vor mir. Die Ventilatoren liefen auf höchster Stufe und meine Haare flogen um mich herum. Im Radio lief ein ruhiger romantischer Song, welcher mein Verlangen noch ein Stück steigerten Immer wieder sah ich von meinem Buch auf und betrachtete dich. Du lagst nackt vor mir und ich betrachtete dich ausgiebig. Jeden Zentimeter deines Körpers begutachtete ich genau. Meine Lust wuchs und wuchs. Heftig atmete ich ein und aus und schlug meinen Blick nieder. Diesen Anblick ertrug ich nicht. So verführerisch wie du vor mir lagst, konnte ich mich nicht mehr auf mein Buch konzentrieren. Ohne es steuern zu können, streckte ich meine Rechte Hand nach dir aus. Sofort steckte ich mir ein Stück von dir in den Mund. Sofort zerfließt du auf meiner Zunge. Dein herlicher Geschmack breitete sich in meinem gesamten Mund aus. Ich kann halt eben nicht ohne dich!

Ich lieb dich, Schockolade! 

Comments

  • Author Portrait

    Auch ich - ein Schokolade-Tiger. Mann erwartet bei dieser Geschichte geradezu die Jugendverbotenheit, deine Sinnlichkeit hast du ja auch sehr gut ausgeschrieben . . . Jeder weiß es: Liebe und Schokolade . . .

  • Author Portrait

    Okay, das hatte ich so auch nicht erwartet, teile deine Gefühle aber voll und ganz :D

  • Author Portrait

    Haha, lol XD

  • Author Portrait

    Toll! Mit Schokolade hatte ich auch nicht gerechnet, lol!

  • Author Portrait

    Das du Schokolade meinst, war echt unerwartet. Gut geschrieben. :D

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media