Stumpfsinnige Eigenart die wie lodernde Flammen mich verstümmeln und in die tiefsten Wurzeln meines Gewissens dringen. Eine unsichtbare kühle Macht die mich umgibt, eine Eigenart die ich nicht zu verschlüsseln vermag. Meine Adern - ja mein ganzer Körper - droht in der jungfräuligen Frühlingssonne in eine kalte schwarze unplastische Substanz zu gefrieren.
ANGST!
Oder doch bloß Unsicherheit, Verzweiflung das Grauen - das mich in seinen wiederlichen teuflischen Krallen gefangen hält, mit der Absicht mich in ein schwarzes Loch der der Gedanken zu drücken - nicht zu entschlüsseln. Ich muss es aus den Tiefen meines Herzens verbannen. Krankhaft such ich nach vermeintlichen Lösungen, die mir einzig Rettung versprechen. Rettung aus dem sog der Verzweiflung. Rettung aus den tiefsten Schluchten meiner Gedanken, die mit stumpfsinniger Schwere in endlosen Bahnen um mich schwirren.
Das Yin hat mich in seine grausigsten Tiefen des Nichts gezogen; kaum Hoffnung das erlösende Licht des Yang's aufs neue zu erblicken. Doch es muss erscheinen, um die Höhle in schwärmende Blütenreiche Berge zu verwandeln.


Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media