Nun ist es soweit, er kommt zurück,
Ohne Rückendeckung muss ich mich ihm stellen,
Verloren in meiner Angst, in meinen Tränen,
Einsam, verlassen, so komm ich mir vor,
Mein Ich möchte fliehen, doch es weiß nicht, wohin,
Bald kommt die Stunde und er ist bei mir,
Es gibt kein Entrinnen, es gibt keinen Ausweg,
Rasend schlägt mein Herz in meiner Brust,
Tief hatte ich ihn in mir vergraben,
Ruhe und Frieden - es war nur ein Traum,
Ähnlich dem Nebel, doch nun bin ich wach,
Noch immer voll Angst vor jenem Moment,
Er wird bei mir sein und ich will nur fort,
Niemals zurück kehren, weiterschlafen, nie mehr erwachen...

Comments

  • Author Portrait

    Ziemlich düster... Aber verständlich bei dieser Zeit... Mir gefällt besonders dass die hervorgehobenen Anfangsbuchstaben den Titel des Werkes wiedergeben, schöne Idee! :-)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media