Part 1

Allister wartete schon an Finns Haus am Meer, der Wald der 1000 Gefahren war wie üblich ein Erlebnis gewesen. Das Haus war nicht mehr als eine Hütte, was bei dem sonst so protzigen Geschmack des verwöhnen Finn ein wenig verwunderte. Allister war generell überrascht gewesen als Finn ihm geschrieben hatte, dass er hier her kommen solle um ein paar Tage nichts zu tun. Finn war der Meinung das sie sich eine Pause verdient hatten. Angeln, Fisch überm Lagerfeuer grillen und schließlich in ein Wellnesshotel. Das war Finns erklärter Plan. Allister lies sich im Gras nieder und starrte auf die leichten Wellen. Natürlich war Finn nicht pünktlich. Finn war nie pünktlich. Leises Gelächter hinter ihm verriet ihm das er nun auch endlich am vereinbarten Treffpunkt aufzutauchen gedachte. Und wohl nicht alleine kam. Finn hatte nichts von einem dritten Urlauber erwähnt, Allister war verwirrt.
Als er sich umdrehte musste er kurzfristig angewidert das Gesicht verziehen. Finn sah, wie immer, aus wie ein wandelnder Mode-Katalog, weißes Poloshirt, dunkelblaue Hose, Ledergürtel mit einer Schnalle in Form eines Ankers. Eine neue Dior Sonnenbrille steckte lässig in seiner Hosentasche, natürlich so das die Hälfte davon sichtbar war. Aber neben ihm stand, mit ebenso verdutztem Blick, ein Dunkelelf. Allister hatte davor noch nie einen seiner Art gesehen. Seine große Schwester hatte ihm allerlei Horrorgeschichten erzählt, außerdem schienen sie Elfen mit hellem Hautton nicht besonders zu mögen.
"Finn, was soll ich mit dem Brownie da?", fragte er und sprang auf ohne dem Dunkelelf in die Augen zu sehen. Finn schlug sich die Hand gegen den Kopf und ignorierte die Bemerkung. Er hatte mit kleinen Reibereien am Anfang gerechnet, und doch war es ihm jetzt schon zu wider. "Meine Haut ist grau!", die Stimme des Dunkelelfs klang kühl arrogant, Allister vermied jeden Blickkontakt nach wie vor. "Yalhan - Allister", machte Finn sie miteinander bekannt, ihre gespannte Situation immer noch ignorierend "ich hole das Boot, ihr könnt in der Zwischenzeit ja Freunde werden!" Mit diesen Worten lies er die beiden einfach stehen. "Allister", Allister war überrauscht, so verachtend hatte noch nie jemand seinen Namen ausgesprochen "der Elf, Finn spricht ab und zu von dir!" Allister schaute sich diesen Yalhan nun doch genauer an. Sein Haar war weiß und seine Augen rot. "Du hast recht, deine Haut ist grau", gab er ihm recht "und wenn ich das anmerken darf, in Kombination mit den roten Augen siehst du wie ein Kaninchen auf Drogen aus. Warum man euch als Elfen betitelt werde ich wohl nie verstehen! Hässliche Orks haben auch spitze Ohren!" Yalhan verdrehte die Augen. Die Arroganz dieses Elfs war im vergleich zu allen anderen Bleichgesichtern die er ja getroffen hatte noch eine Nummer härter. "Du bist eine ziemliche Prinzessin!", schoss er nach kurzem Überlegen zurück. "Nur und ausschließlich an Dienstagen!", antwortete Allister wie aus der Pistole geschossen. Yalhan war nun verwirrt, die Taktik des Elfs wollte ihm nicht eingehen.
"Schön, ihr seit also jetzt Freunde?", Finn warf beiden eine Angel zu "dann können wir ja los fahren!" Allister starrte auf das Schlauchboot, welches Finn hinter ihnen ins Wasser gelassen hatte. Auch Yalhan schien dieses mit seinem Blick prüfen zu wollen. Finn nahm natürlich vorne Platz und deutete den beiden sich an die zwei Ruder zu setzen. Falls man mit einer Hilfe von Finn gerechnet hatte wurde man spätestens jetzt bitter enttäuscht. Allister und Yalhan gingen sich fast an die Gurgel beim rudern. Keiner wollte langsamer sein als der andere, also machten sie einen Wettkampf daraus verausgabten sie sich sehr schnell. "Ihr könnt aufhören, werft die Angeln aus und macht es euch gemütlich", beendete Finn das Drama schließlich.  "Gemütlich?", Yalhan rutschte an den Rand des Schlauchboots "hier ist wenig Platz, warum sind wir nicht auf deiner Yacht?" Finn lehnte sich über den dicken Rand des Bootes und platzierte glücklich die Angel vor sich im Wasser: "Ich finde so hat es etwas echteres - sonst würden wir ja doch nur Sekt trinken und nichts machen! So müssen wir selbst für unser Abendessen sorgen! Oh, ich habe noch etwas für euch!" Finn kramte aus seiner Box, in der er die Köder aufbewahrte, zwei Strohhüte und setzte sie den Elfen auf den Kopf. Allister lächelte gezwungen und lies sich im Schneidersitz nieder während Yalhan mit eingezogenen Beinen am Rand saß. Schließlich hatten alle ihre Angel am Boot fixiert, Allister war begeistert von den kleinen Riemen in der Mitte des Schiffs, mit denen funktionierte das hervorragend. Finn zog schon den zweiten Frisch aus dem Wasser während die anderen beiden leer ausgingen.
Yalhan schob irgendwann sein linkes Bein einfach über Allisters Schoss, das Rechte an seinem Rücken vorbei. Allister warf ihm einen genervten Blick zu, den Yalhan mit: "Ist etwa Dienstag?" kommentierte. "An deiner Stelle würde ich abspecken!", meinte Allister als er auf Yalhans Bein hinunter schaute "das ist ja ekelhaft!" Yalhan hätte ihn am liebsten im Wasser versenkt. "Das sagst mir du mageres Toastbrot? Das nennt man Muskeln!", knurrte er. Allister streckte ihm die Zunge raus: "Wenigstens sehe ich nicht aus als hätte man mich mit Granit angemalt! Und mal ehrlich, was sollen die weißen Haare?" Finn warf beiden einen Fisch an den Kopf um die Diskussion zu beenden. Sein Blick begann völlig zu entgleisen als er sah, wo die beiden ihre Angeln befestigt hatten. 
"Alli?", Finns Augen traten hervor, seine Stimme klang gefährlich zitternd "wofür denkst du sind die Riemen?" Allister deutete auf die Angel, er verstand nicht worauf Finn hinaus wollte. "Yalhan?", Finn wandte sich nun an den Dunkelelfen "was ist dein Tipp? Oder, denkst du uns fehlt unter Umständen etwas?" Yalhan blickte sich verwirrt um, auch er kam nicht darauf. Finn eskalierte nun vollständig und schrie beide an: "DA MUSS MAN EIGENTLICH DIE RUDER MONTIEREN IHR SCHWACHKÖPFE!!!!"

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media