Prolog

Es war einer dieser Freitagabende, an denen man die Haustür nicht mehr öffnen möchte. Finster und nasskalt, so dass man schon beim Gedanken daran fröstelt.
Es war Ende Oktober, erste Schneeflocken schwebten lustlos zu Boden um auf dem nassen Asphalt sogleich zu zergehen.
Das Wohnzimmer war schwach beleuchtet, im Kaminofen züngelten die Flammen hinter dem Glas und gaben dem Raum Wärme und Gemütlichkeit.  Zwar hätte ich auf Einladung eines Geschäftsfreundes noch in die Stadt fahren sollen, um in einem teuren Restaurant in erlesener Runde seinen Geburtstag zu feiern, aber ich hatte nicht die geringste Lust dazu. Ich war froh, endlich ins Wochenende zu gehn und die Runde war mir persönlich sowieso zu erlesen. Obwohl ich vom Stande her zur quasi gehobenen Gesellschaft gehörte, passte ich eigentlich nicht wirklich zu diesen Leuten. Im Grunde liebte ich das Legere. Deshalb genoss ich auch immer die Zusammenkünfte mit meinen alten Freunden, mit denen ich aufgewachsen war. Unkompliziert, anständig; Menschen mit jener Handschlagqualität, welche ich als erfolgreicher  Produktentwickler bei vielen Geschäftspartnern so sehr vermisste... 
Meine Arbeit brachte es mit sich, dass ich in den verschiedensten Sparten tätig war und dadurch mit der Zeit mein Allgemeinwissen steigerte.  Als Produktentwickler  oder aber "Erfinder"  wie man früher sagte, erhält man von der Wirtschaft Aufträge, Problemlösungen für die verschiedensten Bereiche zu entwickeln. Das kann ein ganz banales Hebelchen in einer bereits funktionierenden  Anlage, oder aber gleich eine ganze Gerätschaft sein. Ich persönlich habe von der Mineralölwirtschaft über Tischlereien bis hin zur Pharmaindustrie bereits so ziemlich alle Branchen bedient und dabei immer dazugelernt.  
Heute Vormittag war ich aus Holland zurückgekommen, wo ich die Montage einer von mir entwickelten Pflanzennährstoffversorgungsanlage in einem Industriegewächshausverband überwacht hatte.  Nun freute ich mich auf ein geruhsames Wochenende und machte es mir auf der Couch gemütlich. Es war bestimmt die richtige Entscheidung gewesen, nicht mehr auf die Party zu gehen, man braucht auch mal ein Bisschen Ruhe! Dachte ich mir....    


Comments

  • Author Portrait

    Dieser Roman ist ab sofort auch als Taschenbuch auf amazon erhältlich! Den Link dazu findet ihr auf meinem Profil.

  • Author Portrait

    Dieser Roman ist ab sofort als Kindle eBook auf amazon erhältlich! Den Link dazu findet ihr auf meinem Profil.

  • Author Portrait

    Endlich bin auch ich dazu gekommen, mit dem Lesen deiner Story zu beginnen. Mir gefällt die Stimmung ,die du erzeugst wahnsinnig gut. Freue mich bereits mehr davon zu lesen :)

  • Author Portrait

    Wirklich extrem guter Stil. Ich freue mich schon auf's Weiterlesen.

  • Author Portrait

    Skandalös wie sehr mir der gefällt; hoffentlich kommt die Fortsetzung bald. :-)

  • Author Portrait

    Klingt interessant :) Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung^^

  • Author Portrait

    ooh na da bin ich mal gespannt was noch kommt :)

  • Author Portrait

    Oh was lauert denn da noch...? Bin gespannt auf mehr. ..

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media