Die Unendlichkeit bezeichnet die Aufhebung der Endlichkeit, einer Eigenschaft von Objekten und Prozessen, die ein Ende besitzen (ob vorhersehbar oder nicht).
Doch wer bestimmt, was unendlich, was ohne Ende, wie die Theorie es vorschreibt, zu sein scheint?
Oder besser, ist alles, was unendlich scheint, unendlich?
Beispielsweise die Unendlichkeit des Weltraums.
Was wäre, wenn alles uns Bekannte und auch das uns noch Unbekannte, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden und bis dahin irgendwo in den Tiefen des Weltraums schlummert, nur ein winziger Bestandteil eines viel größeren Systems, eines, beispielsweise, anderen Planeten wäre?
Was wäre, wenn unser Sonnensystem nur als Staubkorn in einer anderen, uns unbekannten Welt existieren würde?
Oder...aus anderer Perspektive betrachtet: was wäre, wenn unser Sonnensystem und alles, was wir zu wissen glauben, in Wirklichkeit gar nicht existiere?
Wenn unsere Handlungen, geordneten Lebensläufe, der Urknall, die Wissenschaft...wenn das alles nur eine Geschichte wäre?
Beispielsweise ausgedacht von einem Lebewesen, mit vielleicht mehr oder minder hoch anzurechnender Intelligenz.
Zu Papier gebracht mit Hilfe eines gewöhnlichen Schreibmittels.
Vielleicht schlampig, als wenn unsereins einen Einkaufszettel kritzel würde.
Oder vielleicht liebevoll, mit dem Wissen, Leben zu erschaffen, das man selbst kontrollieren kann.
Das vielleicht nur in dem Kopf besagter fiktiver Figur existiert.
Aber vielleicht ist diese Person ebenfalls nur Geschichte.
Eine kurze Kritzelei zum Zeitvertreib.
Ebenfalls nur ausgedacht.
Und das geht immer so weiter.
Und da wären wir wieder, bei dem Begriff, dessen Definition zwar beschrieben, jedoch nicht erschlossen und keinesfalls zu hundert Prozent erwiesen ist.
Was ist Unendlichkeit?

Oder besser: Gibt es einen Gott? Gibt es da draußen überhaupt etwas? Eine höhere Macht? Sind wir nur Geschichten? Nur fiktiv? Gibt es hinter unserer Existenz einen höheren Sinn?

Stellen wir uns eine andere Frage:
Existiert Raum ohne Zeit?
Wir kennen Raum und Zeit aus Erfahrung. Raum, ermöglicht materiellen Objekten eine Ausdehnung.
Daher macht es keinen Sinn, von einem 'leeren' Raum zu sprechen.
Das Problem in der Physik bei der Größenbestimmung des Weltraums, besteht also darin, dass man nur Räume vermessen kann, deren Grenzen man kennt, womit wir wieder bei der Grenzenlosigkeit oder anders ausgedrückt, bei der Unendlichkeit wären.
Und was ist Zeit?
Manche sagen, Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen und hat eine eindeutige und unumkehrbare Richtung.
Sie beschreibe das Fortschreiten der Gegenwart.
Von der Vergangenheit kommend und in die Zukunft führend.
Augustinus von Hippo (auch Augustinus von Thagaste genannt), ein wichtiger Philosoph der Epochenschwelle zwischen Antike und dem Mittelalter, beispielsweise, meinte einst: "Was also ist Zeit? Wenn mich niemand danach fragt, dann weiß ich es; will ich es einem Fragenden erklären, so weiß ich es nicht."
Würde das bedeuten, Zeit, sei eine reine Anschauungssache des inneren Sinnes, der inneren Betrachtungsweise, die sich nicht, in welcher Form auch immer (geschrieben, gesprochen oder gezeichnet etc.) darstellen lässt?

Kommen wir also noch einmal zu der Frage:
Existiert Raum ohne Zeit?
Wenn wir uns bewegen, so erfahren wir Raum und während das geschieht, verstreicht Zeit. Egal, welcher Art die Bewegung sein mag.
Davon ausgenommen, ist einzig und allein die Bewegung mit einer Geschwindigkeit, die so hoch ist, dass, während man sich in ihr fortbewegt, die Zeit stehenbleibt.
Dies ist bei der Lichtgeschwindigkeit der Fall.
Und fände jemand einen Weg, sich in Lichtgeschwindigkeit fortzubewegen, so würde diese Person nicht mehr altern.
Die Zeit käme für sie zum Stillstand.
Und eine Person, die nicht altert und sich verändert, lebt unendlich.
Hieße das nicht, dass sowohl Raum, als auch Zeit unendlich sein könnten?
Was wäre also, wenn es einer Person möglich wäre, beispielsweise in Lichtgeschwindigkeit zu reisen?
Diese Person würde, rein theoretisch betrachtet, Raum erfahren, denn sie würde sich ja bewegen, und dennoch würde keine Zeit verstreichen.
Bedeute das nicht, dass Raum sehr wohl auch ohne Zeit existieren könnte?
Existiert Raum ohne Zeit?

Raum ohne Zeit?

Comments

  • Author Portrait

    Dieser Text gefällt mir sehr gut. Darin sind wichtige Fragen und Gedanken enthalten, mit denen ich mich auch oft auseinandersetze. Schön und tiefgründig! 5/5

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media